CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 31 / 2013

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 31/2013 vom 06.02.2013 | zur Druckfassung | Suche

Von Brasilien über Taiwan nach Kiel

37. Internationaler Kongress zum Mathematiklernen an der CAU


Die größte internationale Jahreskonferenz zur Didaktik der Mathematik wird im Sommer 2013 vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgerichtet. Vom 28. Juli bis 2. August treffen sich rund 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zur 37. Konferenz der International Group for the Psychology of Mathematics Education (PME) an der Kieler Universität. „Nach 35 Jahren ist es wieder gelungen, die PME-Tagung nach Deutschland zu holen. Dies gibt uns die Chance, das IPN und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel als Standort für hochkarätige Bildungsforschung international noch stärker sichtbar zu machen“, sagt Professor Aiso Heinze, Kongressorganisator an der CAU.

Die diesjährige Tagung steht unter dem Motto „Mathematik lernen über die Lebens-spanne“ (Mathematics Learning Across the Life Span). Damit soll gezeigt werden, dass sich die mathematische Bildung nicht nur auf die Schulzeit beschränkt, sondern bereits in der frühen Kindheit beginnt und sich auch nach der Schule als lebenslanger Prozess fortsetzt. Hervorzuheben sind zwei der Hauptvorträge zu diesem Thema, von Professor Doug Clarke aus Melbourne, Australien, und Professor Iddo Gal, Haifa, Israel. Clarke war viele Jahre Leiter eines Forschungsprojekts zur frühen mathematischen Bildung in Australien, das sich intensiv mit dem Aufbau von mathematischen Kompetenzen in der Grundschule beschäftigte. Dabei wurde vor allem untersucht, wie Lehrkräfte das mathematische Verständnis von Schulkindern besser wahrnehmen und dadurch ihren Unterricht geeignet anpassen können. Gal leitet die Mathematikgruppe der aktuell laufenden internationalen PIAAC-Studie (Programme for the International Assessment of Adult Competencies), eine Art PISA-Studie für Erwachsene. Die Studie vergleicht den Kenntnisstand der Bevölkerung in verschiedenen Ländern unter anderem beim Lesen und im Bereich Mathematik.

Schon jetzt haben sich zum Mathematikdidaktik-Kongress Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 49 Nationen angemeldet. Fast die Hälfte kommt aus dem nichteuropäischen Ausland. Die Organisatorinnen und Organisatoren rechnen insgesamt mit über 600 Interessierten. „Wir freuen uns sehr, dass die 37. PME-Tagung in Kiel weltweit auf so ein großes Interesse stößt. Besonders schön ist, dass sich nicht nur viele Teilnehmende aus den USA, Japan, Brasilien oder Israel angemeldet haben, sondern dass wir auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Kolumbien, dem Libanon, Nepal, Äthiopien und den Philippinen begrüßen können“, sagt Kongressorganisator Heinze. Angesprochen sind vor allem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Mathematikdidaktik, aber auch aus den Bereichen Psychologie, Soziologie oder Philosophie. Interessierte können sich noch bis zum 16. Mai für die PME-Tagung anmelden, die Teilnahme ist kostenpflichtig.

Hintergrundinformationen:
Die International Group for the Psychology of Mathematics Education (PME) ist ein interdisziplinärer und internationaler Zusammenschluss von rund 700 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus mehr als 60 Ländern, die sich mit dem Lehren und Lernen von Mathematik beschäftigen. Zu ihren Zielen gehört es, den Austausch von neuen Forschungserkenntnissen im Bereich des Lehrens und Lernens von Mathematik auf internationaler Ebene zu ermöglichen. Seit 1977 organisiert die PME jährlich eine wissenschaftliche Konferenz, die abwechselnd in verschiedenen Teilen der Welt stattfindet: nach den Tagungsorten Belo Horizonte (Brasilien, 2010), Ankara (Türkei, 2011) und Taipeh (Taiwan, 2012) wurde Kiel als Tagungsort für die diesjährige Konferenz gewählt.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Webseite zur Veranstaltung: www.pme2013.de

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Lernen Mathematik: Studierende an der CAU
Foto: Kröger/Dorfmüller, Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-031-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Logo der Tagung
Bild & Copyright: IPN

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-031-2.jpg


Kontakt:
Professor Aiso Heinze
Telefon: 0431/880-3096
E-Mail: heinze@ipn.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Dr. Ann-Kathrin Wenke
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Dr. Ann-Kathrin Wenke