CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 42 / 2013

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 42/2013 vom 13.02.2013 | zur Druckfassung | Suche

Manege frei im Audimax

15. Akrobatikfestival an der Kieler Universität


Nun fliegen sie im Audimax: Die Akrobatikgruppe „AkroKiel“ der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) verwandelt den größten Hörsaal auf dem Campus am Samstag, 23. Februar, in eine Zirkusarena. Bei der „Open Stage“, dem Höhepunkt des insgesamt dreitägigen Festivals, liefern die Turnerinnen und Turner eine spektakuläre Show der artistischen Künste. Viele Ensembles aus der Uni, dem In- und Ausland geben Kostproben ihres Könnens in verschiedenen Disziplinen wie Luftakrobatik, Rock ’n’ Roll und Jonglage.

Rund 200 Akrobatinnen und Akrobaten werden am Festivalwochenende die Sporthallen der Kieler Uni bevölkern. Dabei dient das Treffen der Pyramidenbauer und Handstandkünstlerinnen nicht nur den Vorbereitungen zur Werkschau am Samstagabend: „Wir wollen Sportlerinnen und Sportlern aus ganz Europa die Möglichkeit geben, gemeinsam Ideen auszutauschen, zu trainieren, zu lehren und zu lernen, aber auch zu feiern und einander kennen zu lernen“, sagt Thomas Beckmann, Leiter von AkroKiel. Verschiedene Workshops stehen auf dem Programm, die von erfahrenen Trainerinnen und Trainern wie dem Niederländer Fons Bennink begleitet werden. „Teilnehmerinnen und Teilnehmer können neben der Akrobatik beispielsweise auch lernen, auf Stelzen zu laufen. Herzlich willkommen sind am ganzen Wochenende auch Tagesgäste“, so Beckmann weiter.

Zum echten Publikumsmagneten hat sich die Show der biegsamen Balance- und Bewegungsgenies entwickelt. So sehr, dass sie in diesem Jahr auf das Audimax als Bühne ausweichen müssen. „Im vergangenen Jahr haben wir endgültig die Grenze an Zuschauerinnen und Zuschauern in den Sporthallen erreicht“, erklärt Beckmann. Aber auch der neue Ort verspricht wieder viel Spaß und Improvisation mit Nummern von der Kindergruppe bis zu zirkusreifer Partnerakrobatik. Zu sehen seien werden neben Darbietungen der Kieler Akrobatikgruppe unter anderem das Fritz Reuter Ensemble Anklam und Trio Akrobatik aus Dänemark.

Karten gibt es an der Abendkasse für je 5 Euro, Kinder bis 12 Jahren zahlen die Hälfte. Einlass ist ab 19:45 Uhr.

Weitere Informationen unter:
www.akrokiel.de

Das Wichtigste in Kürze:
Was: „Open Stage“ des Akrobatikfestivals „AkroKiel 2013“
Wann: 23. Februar 2013, 20 Uhr
Wo: Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Menschliche Pyramiden statt Gedankengebäude: Das Audimax der Kieler Universität wird zur Bühne für ausgefeilte turnerische Figuren beim 15. Akrobatikfestival.
Copyright/Foto: Simon Ebling

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-042-1.jpg


Kontakt:
Thomas Beckmann
Tel.: 0171/36 48 122
E-Mail: beckmann@AkroKiel.de