CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 69 / 2013

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 69/2013 vom 08.03.2013 | zur Druckfassung | Suche

Personalmeldungen Februar 2013


1. Gedenken an verstorbene Mitglieder

Wir trauern um…

Professor Dr. KURT HÜBNER, ehemals Philosophisches Seminar, der am 8. Februar im Alter von 91 Jahren verstarb.

Apl. Professor Dr. ULF BICHEL, ehemals Germanistisches Seminar, der am 9. Februar im Alter von 87 Jahren verstarb.

2. Berufungen/Ernennungen nach Kiel

Professor Dr. MARTIN BOROWSKI, Universität Heidelberg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Rechtsphilosophie und Öffentliches Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät erhalten.

Professorin Dr. PETRA BÖHNKE, Universität Hamburg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Soziologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät erhalten.

Dr. GESA HARTWIGSEN, Universität Leipzig, hat einen Ruf auf die Juniorprofessur für Biologische Psychologie an der Philosophischen Fakultät erhalten.

Professor Dr. MARC-THORSTEN HÜTT, Jacobs University Bremen, hat einen Ruf auf die W3-Professur für medizinische Systembiologie an der Medizinischen Fakultät erhalten. Die Professur ist auf fünf Jahre befristet.

Dr. HANNA KADUSZKIEWICZ, Universität Hamburg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Allgemeinmedizin an der Medizinischen Fakultät erhalten.

Professor Dr. MARCO LISERRE, Universität Aalborg, Dänemark, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Leistungselektronik an der Technischen Fakultät erhalten.

Professor Dr. PHILIPP MEYER, Universität Freiburg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Nuklearmedizin an der Medizinischen Fakultät erhalten.

Professor Dr. INGO SCHMIDT-WOLF, Universität Bonn, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Onkologie an der Medizinischen Fakultät erhalten.

Dr. JULIA SCHWANEWEDEL, Universität Kassel, hat den Ruf auf die Juniorprofessur für die Didaktik der Biologie am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik angenommen.

Dr. ALENA WITZLACK-MAKAREVICH, Universität Zürich, hat einen Ruf auf die Juniorprofessur für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät erhalten.

3. Erhaltene und angenommene Rufe an Kieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Dr. SIERK HAENISCH, Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, hat einen Ruf auf die Juniorprofessur für Pharmakoepigenomik an der Medizinischen Fakultät erhalten und angenommen. Die Professur ist auf drei Jahre befristet.

Professorin Dr. GABRIELE LINGELBACH, Historisches Seminar, hat für das Akademische Jahr 2013/14 ein Alfried Krupp Senior Fellowship des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald angenommen. Das Wissenschaftskolleg führt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen zu gemeinsamer Arbeit an Forschungsschwerpunkten zusammen. Es sucht so die internationalen Wissenschaftsbeziehungen, insbesondere im Ostseeraum, zu stärken.

4. Außerplanmäßige Professuren

Den Titel „Außerplanmäßiger Professor“ haben verliehen bekommen…

PD Dr. REIMER ANDRESEN, Klinik für Diagnostische Radiologie, Westküstenklinikum Heide, akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät, auf Vorschlag der Medizinischen Fakultät.

PD Dr. ALEXANDER ARLT, Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, auf Vorschlag der Medizinischen Fakultät.

PD Dr. FELIX GÜNTHER RIEPE, Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, auf Vorschlag der Medizinischen Fakultät.

5. Emeritierungen/Ruhestand

Mit Ablauf des Monats März gehen in den Ruhestand:

Professor Dr. HORST BRINKHAUS, Seminar für Orientalistik

Professor Dr. WILHELM BRINKMANN, Institut für Pädagogik

Professor Dr. FRIEDRICH WILHELM FUCHS, Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik

Professor Dr. Dr. GÜNTER MECKENSTOCK, Institut für Systematische Theologie

Professor Dr. KARSTEN REISE, Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung

Professor Dr. EDGAR SCHALLENBERGER, Institut für Tierzucht und Tierhaltung

Professorin Dr. BARBARA CAMILLA TUCHOLSKI, Kunsthistorisches Seminar

6. Von externen Einrichtungen vergebene Ehrungen, Auszeichnungen und Preise

Dr. HEBA SALAMA, ehemals Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, jetzt Alexandria University, Ägypten, wurde für das L’Oreal-UNESCO Fellowship für arabische Wissenschaftlerinnen ausgewählt. Das Stipendium über 20.000 U.S. Dollar erhält sie für ihre Arbeiten zur Futterpflanzenforschung in Ägypten. Salama wurde 2011 an der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät von Professor Dr. Friedhelm Taube promoviert. Finanziert über ein DAAD-Stipendium forschte sie zur genotypischen Variabilität von Futtergräsern.

Professor Dr. ROLAND SCHAUER, Biochemisches Institut, hat den PRO SCIENTIA-Förderpreis 2012 der Eckhart-Buddecke-Stiftung erhalten. Mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis würdigt die Stiftung Schauers „grundlegendes wissenschaftliches Lebenswerk über Vorkommen, Struktur, Biosynthese und Funktion der Sialinsäure“. Die Stiftung vergibt jährlich einen Förderpreis für hervorragende wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der medizinischen Grundlagenforschung.

7. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Professor Dr. JOCHEN CREMER, Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, und Medizinische Fakultät wurde zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) gewählt. Die DGTHG vertritt als medizinische Fachgesellschaft die Interessen der über 1000 in Deutschland tätigen Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgen im Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

PD Dr. MATTHIAS GRÜNEWALD und PD Dr. JAN-THORSTEN GRÄSNER, Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, und Medizinische Fakultät, sind in die europäischen Expertenbeiräte für Wiederbelebungsmaßnahmen des European Resuscitation Council (Europäischer Reanimationsverbund) berufen worden. Dieses Gremium von 21 europäischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bereitet unter anderem alle fünf Jahre die internationalen Empfehlungen für Wiederbelebungsmaßnahmen vor.

Professor Dr.-Ing. ECKHARD QUANDT, Institut für Materialwissenschaft, ist zum Mitglied der acatech Deutschen Akademie der Technikwissenschaften gewählt worden. Die Akademie vertritt die Interessen der Technikwissenschaften im In- und Ausland. Ihre Mitglieder bringen ihr Fachwissen in die Beratung von Politik und Gesellschaft ein, unterstützen die acatech Themennetzwerke bei der Erarbeitung von Empfehlungen und fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de