CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 86 / 2013

Pressemeldung Nr. 86/2013 vom 05.04.2013 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Dies ist das Archiv der alten Pressemeldungen (bis Mai 2018)
Zu den neuen Meldungen

Das Ende aller Dinge

Ringvorlesung „Erfahrung und Umgang mit Endlichkeit“ an der Kieler Universität


Das Wissen um die eigene Sterblichkeit, das Bewusstsein der Vergänglichkeit gesellschaftlicher Strukturen, natürlicher Ressourcen und auch der Sinnhorizonte prägt den Menschen und sein Handeln. In der Ringvorlesung „Erfahrung und Umgang mit Endlichkeit“ beleuchtet das gleichnamige Projektkolleg des Collegium Philosophicum diese existenzielle Erfahrung interdisziplinär aus geistes- und sozialwissenschaftlicher Sicht. Gleichzeitig stellen sich die einzelnen Teilprojekte vom 9. April bis zum 2. Juli jeden Dienstag ab 18:15 Uhr im Audimax, Hörsaal F, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) allen Interessierten vor.

Zum Auftakt am Dienstag, 9. April, führt die Politikwissenschaftlerin und Sprecherin des Kollegs Professorin Tine Stein in das Thema ein. Es folgen beispielsweise Vorträge im Projektbereich „Endlichkeit des Menschen“ zur Bewältigung des Todes in der römischen Literatur (16. April) und zu existenzieller Kommunikation (7. Mai). Philosophisch wird es am 21. Mai beim Vortrag „Gibt es ein Menschenrecht auf adäquate Umweltbedingungen?“ innerhalb des Projektbereichs „Endlichkeit natürlicher Lebensgrundlagen“. Ab dem 11. Juni geht es um die Endlichkeit des Geldes, der Macht und der geordneten Welt in den Vorträgen des Projektbereichs „Endlichkeit in Aushandlungsprozessen sozialer Ordnung“. Die Vortragsreihe schließt mit einem geschichtswissenschaftlichem Blick auf die „Grenzen des Wachstums“ am 2. Juli.

Das Collegium Philosophicum ist das geisteswissenschaftliche Forschungszentrum der Philosophischen Fakultät und dient als administrativer Rahmen für die Forschungsaktivitäten der Fakultät. Die Mitglieder des Collegium Philosophicum haben zwei Projektkollegien gegründet, die sich den Themen „Erfahrung und Umgang mit Endlichkeit“ und „Negative Hermeneutik – Formen und Leistungen des Nichtverstehens“ widmen.

Alle weiteren Termine der Ringvorlesung im Internet unter:
Erfahrung und Umgang mit Endlichkeit

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Dass der Weg alles Irdischen irgendwann zu Ende ist, ist dem Menschen bewusst. Die Ringvorlesung des Collegium Philosophicum an der Kieler Universität widmet sich dieser existenziellen Erfahrung.
Copyright/Foto: CAU, Czeslaw Martysz

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-086-1.jpg


Kontakt:
Dr. Anja Franke-Schwenk
Koordinatorin des Projektkollegs
Tel.: 0431/880-5160
E-Mail: franke@philfak.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Denis Schimmelpfennig
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Denis Schimmelpfennig