CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 277 / 2013

Pressemeldung Nr. 277/2013 vom 02.10.2013 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Herbstferien in der Kieler Forschungswerkstatt


Die Kieler Forschungswerkstatt öffnet in den Herbstferien ihre Tore für Schülerinnen und Schüler vom 14. bis 18. Oktober in der Ferienakademie der Kieler Forschungswerkstatt. Sehen, staunen und experimentieren stehen in diesen Herbstferien für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben auf dem Programm. Anmeldungen sind ab jetzt möglich.

Gemeinsam mit anderen begeisterten Jungforscherinnen und Jungforschern gehen die Jugendlichen an fünf Tagen in den Herbstferien auf eine naturwissenschaftliche Entdeckungsreise. Ob auf Probenentnahme am Falckensteiner Strand, in der Seebadeanstalt Holtenau oder zum Experimentieren im Labor der Kieler Forschungswerkstatt, in diesen Ferien erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, wie Forschende spannende Fragestellungen zu untersuchen.

Die diesjährige Herbstakademie wird sich vor allem mit den Themenschwerpunkten „Ozean” und „Energie” beschäftigen. Wie sieht die Nahrungskette in der Ostsee aus? Welche modernen Antriebsstoffe für Schiffe gibt es? Wie lässt sich Energie speichern? Und was ist ein Plastikwirbel? Diese und noch viele weitere Fragen werden untersucht. Die Kurstage finden vom 14. bis 18. Oktober von 9 bis 14 Uhr in der Kieler Forschungswerkstatt statt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte nach der Anmeldung:
Telefon: 0431 / 880-5916
E-Mail: info@forschungs-werkstatt.de
Projektträger:
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)
Förderverein der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Forschungsforum Schleswig-Holstein

Über die Forschungswerkstatt:
Die Kieler Forschungswerkstatt wird gefördert von: Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) / Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft” (CAU) / Exzellenzcluster „Entzündungsforschung” (CAU) / Sonderforschungsbereich 677 (CAU) / Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (CAU) / Technische Fakultät (CAU) / Ministerium für Bildung und Wissenschaft Schleswig-Holstein / Stadtwerke Kiel / Stadt Kiel / Industrie- und Handelskammer Kiel (IHK) / Lighthouse Foundation

Die Kieler Forschungswerkstatt kooperiert mit folgenden Partnern: INTERREG 4A-Projekt: “Tourismus, Mensch, Natur”, gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung / Bayer-Leibniz- Forschungsexpress (IPN, Didaktik der Chemie) / Besucherlabor des Instituts für Experimentelle und Angewandte Physik



Leibniz-Institut für die Pädagogik der
Naturwissenschaften und Mathematik
an der Universität Kiel (IPN)
www.ipn.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz