CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 350 / 2013

Pressemeldung Nr. 350/2013 vom 21.11.2013 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Dies ist das Archiv der alten Pressemeldungen (bis Mai 2018)
Zu den neuen Meldungen

Im Dialog die Lehre verbessern

Erster „Tag der Lehre“ an der Kieler Universität


Die Lehre im Dialog stand heute (Donnerstag, 21. November) im Mittelpunkt des ersten „Tags der Lehre“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Das vom CAU-Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) angebotene Vortrags-, Workshop- und Rahmenprogramm lockte über 100 Hochschullehrende. Sie nutzten die Möglichkeit, sich über Lehramtsausbildung, Lehrmethoden, Tutorienarbeit und innovative Lehrprojekte zu informieren und auszutauschen.

In ihrer Begrüßung würdigte Vizepräsidentin Professorin Birgit Friedl das noch junge Projekt PerLe, dass seit seiner Begründung vor knapp einem Jahr bereits „allgegenwärtig an der Kieler Universität ist und gängige Lehrkonzepte kritisch hinterfragt“. Auch Wissenschaftsministerin Professorin Waltraud Wende gratulierte der Kieler Universität zum erfolgreichen ersten Jahr des „Projektes erfolgreiches Lehren und Lernen“: „Ziel von PerLe ist es, sowohl die Betreuung der Studierenden zu verbessern als auch die Qualität der Lehre.“

„Die Herausforderungen an die Lehramtsausbildung sind vielseitig und deshalb zentrales Thema auf dem Tag der Lehre“, sagt Dr. Silja Schröder, Projektmanagerin von PerLe. Im Sinne des Nebeneinanders werden hier Möglichkeiten und Chancen, sowie Unterschiede und Anforderungen der Schulformen Gymnasium und Gemeinschaftsschule in Schleswig-Holstein vorgestellt. Aber auch neue Lehrmethoden wie der Einsatz von Gesprächssimulationen werden diskutiert: „Das ist die Arbeit mit trainierten Schauspielerinnen und Schauspielern als Gesprächspartnerinnen und -partner, um junge Lehrende auf ihre berufliche Tätigkeit vorzubereiten“, so Schröder weiter.

Was ist gute Lehre und ist diese messbar? Diesen Fragen widmeten sich zwei Plenumsvorträge. Professor Wolfgang J. Duschl, Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, präsentierte drei Aspekte, die für die Lehre relevant seien: die Vermittlung von wissenschaftlichem Denken und Arbeiten sowie fachwissenschaftlicher Kenntnisse, der zweckmäßige Einsatz neuer und alter Medien und die Lehrevaluation.

Der zweite Plenarvortrag des Tages von Dr. Antonia Scholkmann, Universität Hamburg, führte die Frage nach der Messbarkeit guter Lehre weiter aus. Bewährte und innovative Lehrmethoden in der Hochschullehre stießen auf großes Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern. Beliebt waren vor allem Workshops wie der Methodensprint: Dabei wurden unterschiedlichste Lehrmethoden in kurzer Zeit vorgestellt, um Impulse für abwechslungsreiche Lehre zu geben.

Dass innovative Lehre an der CAU bereits überall stattfindet, zeigen die vielfältigen Projekte, die vom PerLe-Fonds für Lehrinnovation gefördert und heute Abend, 18:15 Uhr, vorgestellt werden. Mitglieder der Hochschule bewarben sich um eine Förderung für ihre Konzepte. Die ausgewählten Projekte zeichnen sich durch Lehrinnovationen aus. Darunter finden sich Ideen für neue Lehrmöglichkeiten an der Hochschule oder für die aktivere Einbindung von Studierenden in die Lehre. Das Spektrum der geförderten Themen reicht von Service Learning über computerbasierte Lernumgebungen bis hin zu transnationalen Lernformaten.

Alle Pressemitteilungen über PerLe-Themen:
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?q=perle

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Erster Tag der Lehre an der Kieler Universität: Vizepräsidentin Friedl begrüßt Teilnehmende.
Foto/Copyright: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-350-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Wissenschaftsministerin Wende am Tag der Lehre.
Foto/Copyright: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2013/2013-350-2.jpg


Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspaktes Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert und verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.

Kontakt:
Dr. Silja Schröder
E-Mail: sschroeder@uv.uni-kiel.de
Tel.: 0431/880-5964



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz