CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 42 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 42/2014 vom 11.02.2014 | zur Druckfassung | Suche

Uni hautnah erleben

Halbzeit beim „RHS-Campus“ der Ricarda-Huch-Schule und der Uni Kiel


Seit August 2013 gibt es eine besondere Kooperation zwischen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der benachbarten Ricarda-Huch-Schule (RHS). Ziel dieses „RHS-Campus“ ist es, Schülerinnen und Schüler des zwölften Jahrgangs ein ganzes Schuljahr lang in möglichst engen Kontakt mit der Universität zu bringen. Die Halbzeit ist jetzt erreicht und die Zwischenbilanz fällt überaus positiv aus.

Die etwa 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich in einem ersten Schritt mit der Universitätsbibliothek vertraut machen und wurden durch das „Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ (PerLe) über grundsätzliche Fragen des Studiums informiert; alle haben auf diese Weise eine erste gute Orientierung erhalten. Im zweiten und entscheidenden Schritt haben die Schülerinnen und Schüler dann aus etwa neunzig regulären Universitätsveranstaltungen diejenige auswählen können, die sie ein Semester lang für zwei Stunden wie normale Studierende besuchen wollten. Etwa 30 Dozentinnen und Dozenten der CAU sind dadurch in das gemeinsame Projekt eingestiegen.

Die Schülerin Lara Rosenberg entschied sich für die Physik und präsentierte vergangene Woche ein Referat zum Thema Niedrigenergiehäuser vor Lehramtsstudierenden im Seminar „Physik, Energie und Umwelt“. Mit großer Begeisterung hat sich die 18-Jährige auf das akademische Abenteuer eingelassen. „Das Projekt gibt mir die Möglichkeit, ‚reinzuschnuppern‘ und einen guten Einblick in die Uni zu bekommen. In meinem Sprachprofil habe ich wenig Kontakt zu den Naturwissenschaften. Es gibt hier eine Fülle an Möglichkeiten und ich bin ganz offen für alle Bereiche“, berichtet Lara von ihren Erfahrungen, die ihr geholfen haben, den akademischen Lehrbetrieb und die Anforderungen an Studierende kennenzulernen. Ihr Referat begeisterte den ganzen Kurs und vielen gefiel besonders gut, dass sie ein ökologisches Projekt aus ihrer eigenen Siedlung vorgestellt hat. Professor Volkmar Helbig freut sich über den offenen Umgang der Schülerinnen und Schüler im Seminar und betont, dass sie gleichberechtigt akzeptiert wurden. RHS-Betreuungslehrer Dr. Matti Heise ergänzt: „Ich bin begeistert, dass Lara die Herausforderung angenommen hat. Sie hat das Referat souverän vorbereitet und abgeleistet.“ Auch Schülerin Katharina Sommer (17) konnte in der Informatik ihre Freude an den MINT-Fächern ausleben: „Ich hatte es mir erst trockener vorgestellt, aber es war super spannend, weil der Dozent es anschaulich gemacht hat. Es gab sogar manche witzige Momente in den Vorlesungen. Das hat mein Interesse geweckt und ich kann mir vorstellen, etwas in dieser Richtung zu studieren.“

Ganz besondere Höhepunkte des „RHS-Campus“ sind die ‚Prof in touch’- Vortragsabende in der Aula der Ricarda-Huch-Schule, die die Zwölftklässlerinnen und Zwölftklässler selbst organisierten. Der erste Gast war der Klimaforscher Professor Mojib Latif, der der Einladung von Katharina und ihrer Klasse folgte und nach seinem spannenden Vortrag mit der Klasse in ein intensives fachliches Gespräch eintrat. Ein echter ‚Prof in touch’. Letzte Woche durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse von Lara den bekannten ehemaligen Kieler Literaturwissenschaftler Professor Heinrich Detering begrüßen und mit ihm ein literarisches Gespräch über Goethes Lyrik führen.

Die zweite Hälfte des „RHS-Campus“ beginnt im Februar. Auch hierbei werden die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die Universität hautnah erleben, denn die Dozentinnen und Dozenten werden ihnen kleine Forschungsaufgaben stellen, die sie vor dem Hintergrund der von ihnen besuchten Veranstaltung zu lösen haben. Einige Schülerinnen und Schüler werden sogar in einem Forschungslabor arbeiten dürfen. Lara wird dann zusammen mit drei Mitschülern unter der Anleitung zweier Doktoranden der Arbeitsgruppe von Professor Wimmer-Schweingruber Daten des Mars-Instrumentes RAD und der beiden Weltraumsonden SOHO und ACE auswerten und somit einen Beitrag zu aktueller Forschung liefern. Eine spannende und anregende Zeit dürfte für alle ‚Camperinnen’ und ‚Camper’ weitergehen.

Weitere Informationen:
www.rhs-kiel.de/campus.php

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

In dem halbstündigen Referat beleuchtete Lara die physikalischen Grundlagen von Niedrigenergiehäusern und beeindruckte den Kurs mit ihrem freien Vortrag.
Foto/Copyright: Raissa Nickel, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-042-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Schülerin Lara Rosenberg präsentiert ihr Handout mit den Seminarbetreuern Bernd Heber, Volkmar Helbig und Holger Kersten sowie RHS-Lehrer Matti Heise (von links) zusammen mit den Lehramtsstudierenden aus dem Seminar „Physik, Energie und Umwelt“.
Foto/Copyright: Raissa Nickel, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-042-2.jpg


Kontakt:
StD Jörg Jesper
Ricarda-Huch-Schule Kiel
Tel.: 0431/26042810
E-Mail: oberstufe@rhs-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel