CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 65 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 65/2014 vom 06.03.2014 | zur Druckfassung | Suche

Sexueller Konflikt bei Libellen


Libellen sind schnell, zu schnell für das menschliche Auge. Um trotzdem ihr Verhalten zu untersuchen, entwickelten Dr. Dagmar Hilfert-Rüppell und Dr. Georg Rüppell von der Technischen Universität Braunschweig die Zeitlupenanalyse des Libellenverhaltens. Während der 33. Jahrestagung der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen e.V. (GdO) vom 14. bis 16. März an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) halten die beiden einen öffentlichen Vortrag über den sexuellen Konflikt bei Libellen. Alle Interessierten sind herzlich am Freitag, den 14. März, eingeladen. Der Vortrag findet statt um 20 Uhr in der Leibnizstraße 1, Klaus-Murmann-Hörsaal.

Mit mobilen Handkameras sind die Libellenforscherin und der Libellenforscher den rasanten Insekten auf der Spur, so haben sie für das menschliche Auge unsichtbare Details mit 300 bis 600 Bildern pro Sekunde eingefangen. Verlangsamt um das 12- bzw. 24-fache sind dabei Filme entstanden, die bisher unentdeckte Verhaltensweisen der Luftjäger zeigen. Bei ihrer Arbeit machte sich das Ehepaar Rüppell die Eigenarten der Libellen zu Nutze: am Gewässer sind zum Beispiel immer mehr Männchen als Weibchen. Die Konkurrenz der Männchen äußert sich besonders an diesen Orten in Kämpfen oder in Drohflügen, in Verfolgungsjagden nach Weibchen und im Abwehrverhalten der Weibchen. Dabei habe sich gezeigt, dass Libellen äußerst egoistisch sind, erklären Hilfert-Rüppell und Rüppell: „Darwin hätte seine Freude an ihnen gehabt, denn das stärkste Männchen gewinnt meistens und Weibchen suchen sich die besten Männchen aus. Nur so konnte es diesen großen Insekten gelingen, seit über 300 Millionen Jahren im wechselnden Spannungsfeld aus Beutegreifern, Landschaftsveränderung und Klimaschwankungen erfolgreich zu überleben.“ Im Anschluss an ihren Vortrag demonstrieren die Forschenden das Zeitlupenfilmen und geben Anleitung zum Selbermachen.


Weitere Informationen unter:
www.uni-kiel.de/zoologie/gorb/33.Jahrestagung-der-GdO.html


Das Wichtigste in Kürze:
Datum des öffentlichen Vortrags: 14.3.2014
Zeit: 20 Uhr
Ort: Kiel, Leibnizstraße 1, Klaus-Murmann-Hörsaal

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Heidelibellentandem
Foto/Copyright: Dr. Dagmar Hilfert-Rüppell und Dr. Georg Rüppell

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-065-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Flussjungfer
Foto/Copyright: Dr. Dagmar Hilfert-Rüppell und Dr. Georg Rüppell

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-065-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Aeshna cyanea (Männchen)
Foto/Copyright: Dr. Dagmar Hilfert-Rüppell und Dr. Georg Rüppell

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-065-3.png



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz