CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 70 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 70/2014 vom 11.03.2014 | zur Druckfassung | Suche

Jugend forscht/Schülerinnen und Schüler experimentieren 2014

Der Landeswettbewerb in der Technischen Fakultät der Universität zu Kiel


Vom 26. bis 27. März richtet die Technische Fakultät (TF) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum siebzehnten Mal den Landeswettbewerb „Jugend forscht“ aus. Die TF hat sich nach den sehr guten Erfahrungen und der äußerst positiven Resonanz der vergangenen Jahre zu einem weiterhin langfristigen Engagement bei „Jugend forscht“ entschlossen. Insbesondere hofft die Technische Fakultät auch im Nachgang zum Bundeswettbewerb 2011 in Schleswig-Holstein mehr Jugendliche für technisch-naturwissenschaftliche Themen zu interessieren, was in 2014 auch gelungen ist.

Nach den beiden erfolgreich durchgeführten Regionalwettbewerben in Geesthacht (Helmholtz-Zentrum Geesthacht – Zentrum für Material- und Küstenforschung) und in Elmshorn (Nordakademie Elmshorn) werden 31 Jugendliche mit 16 Projekten zum wissenschaftlichen Wettstreit in der Sparte „Jugend forscht“ in Kiel antreten. Die 35 auf den Regionalwettbewerben erfolgreichsten Jugendlichen in der Altersgruppe bis 14 Jahre werden auf dem Landeswettbewerb ihre 18 attraktiven Projekte im Bereich „Schüler experimentieren“ vorstellen. Der größte Teil aller dieser Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfährt Unterstützung ihrer Arbeit durch das unermüdliche Engagement ihrer Lehrerinnen und Lehrer.

Nach dem Aufbau der Exponate am Mittwoch, 26. März, beginnt tags darauf die für die Jugendlichen aufregende Jurybefragung. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, am Donnerstag, den 27. März, in der Zeit von 12:30 bis 15:00 Uhr die Exponate in der „Halle 400“, 24143 Kiel-Gaarden, zu besichtigen. Die Siegerinnen und Sieger des Landeswettbewerbs „Jugend forscht 2014“ werden vom 29. Mai bis 1. Juni Schleswig-Holstein auf dem Bundeswettbewerb in Künzelsau vertreten. Der diesjährige Bundeswettbewerb wird von der Firma Adolf Würth GmbH & Co. KG ausgerichtet.

Die Siegerehrung findet in Anwesenheit des Staatssekretärs, Dirk Loßack, aus dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft, am Donnerstag, den 27. März, ab 15:30 Uhr in der „Halle 400“ statt. Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen, bereits ab 12:00 Uhr die Ausstellung zu besichtigen und gegebenenfalls einen Blick auf die Liste der Siegerinnen und Sieger zu werfen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, den jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Themen der Arbeiten sind dem Internet unter www.jugend-forscht-sh.de zu entnehmen.


Kontakt:
Dr. Frank Paul
Dekanat der
Technischen Fakultät der CAU
Tel. 0431/880-6002
fp@tf.uni-kiel.de