CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 80 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 80/2014 vom 20.03.2014 | zur Druckfassung | Suche

Hamburg, Kiel, Flensburg: Welche Stadtsprache verkauft sich am besten?

Ringvorlesung zu Sprache als Marke an der Kieler Uni


Auf Kaffeebechern steht „Moin Moin", auf Heckaufklebern „Eierkitsche“ – Sprache unterscheidet sich nicht nur objektiv von Region zu Region, sondern ist auch im öffentlichen Bewusstsein ganz unterschiedlich verankert. Die Vorlesungsreihe „Sprache als Marke, Talisman, Tourismusmagnet“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erklärt, welche sprachlichen Varianten zu Stereotypen oder Emblemen werden, und welche Werte wir mit ihnen verknüpfen: Wie werden die Stadtsprachen von Flensburg, Kiel und Hamburg vermarktet? Klingt das Englisch in Sheffield „stark" und „nördlich"? Welche Sprachen sind im öffentlichen Raum des Baskenlandes präsent, und welche Bedeutung haben Ortsbezeichnungen in der mehrsprachigen Schweiz? Mit welchem Erfolg verwendet englische Popmusik lokale Akzente, und hat der Film „Willkommen bei den Sch'tis" die Wahrnehmung des französischen Nordens verändert?

Den Auftakt der Ringvorlesung machen am Dienstag, 22. April, Professorin Lieselotte Anderwald vom Englischen Seminar und Professor Jarich Hoekstra vom Institut für Skandinavistik, Frisistik, und Allgemeine Sprachwissenschaft. Sie bieten eine Einführung in die Begrifflichkeit und anschauliche Beispiele für „Linguistic Landscapes" und die Kommerzialisierung von sprachlicher Variation. Weitere Vortragende in der Reihe sind unter anderen Durk Gorter aus dem Baskenland, Barbara Johnstone aus Pittsburgh (USA), Helen Christen aus dem Schweizer Fribourg und der Kieler-Woche-Gast Joan Beal aus Sheffield (England). Geografisch reichen die Vortragsthemen von Nord- und Westeuropa bis in die Karibik. Kreolsprachen, Plattdeutsch, Judenspanisch, Petuh und viele andere Varietäten werden als Anschauungsbeispiele vorgestellt und versprechen abwechslungsreiche und kurzweilige Vorträge.

Alle Interessierten sind zu dieser kostenlosen Vortragsreihe herzlich eingeladen.

Das vollständige Programm als Download (PDF)

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Sprache als Marke, Talisman, Tourismusmagnet: Zum Enregisterment von sprachlicher Variation“
Wann: Ab 22.04.2014, jeweils dienstags 18:15 Uhr
Wo: Leibnizstraße 10, Raum 225

Kontakt:
Prof. Dr. Lieselotte Anderwald
Tel: 0431/880-3347
E-Mail: anderwald@linguistik.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Sebastian Maas