CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 94 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 94/2014 vom 02.04.2014 | zur Druckfassung | Suche

Ringvorlesung Toxikologie


Die Ringvorlesung „Ausgewählte Kapitel der Toxikologie und Umweltmedizin“, die im Sommersemester an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) angeboten wird, befasst sich mit aktuellen Gift- und Schadstoffthemen. Lehrende und Forschende der Kieler Uni bieten gemeinsam mit Gästen aus München, Hannover, Hamburg und Berlin einen Einblick in tagesaktuelle Forschungsfragen: etwa die Nachweisbarkeit von chemischen Kampfstoffen in Syrien oder die Gefahr von K.O.-Tropfen. Den Auftakt macht am Mittwoch, 16. April, der Kieler Dr. Hermann Kruse. Sein Vortrag befasst sich mit der Wirkungsweise des umstrittenen Herbizids „Roundup“.

Institutsleiter Professor Edmund Maser bezieht am 04. Juni Stellung zur momentan wieder in der Diskussion stehenden Fluoridierung von Lebensmitteln und Zahnpflegemitteln. Weitere Vorträge befassen sich mit den Risiken von Grillen und Räuchern, den Krebsrisiken durch Umweltschadstoffe oder dem Gesundheitszustand der Meeressäuger in Nord- und Ostsee. Für viele Betroffene von großer Bedeutung ist der Abschlussvortrag von Dr. Peter Heitland (Medizinisches Labor Bremen) am 09. Juli, der seine Untersuchungen zur Freisetzung toxischer Chrom- und Cobaltkonzentration aus defekten Endoprothesen vorstellt.

Alle Interessierten sind herzlich zu der kostenlosen Veranstaltungsreihe eingeladen.

Das komplette Programm zum Download (PDF)

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Ausgewählte Kapitel der Toxikologie und Umweltmedizin“
Wann: Ab Mittwoch, 16. April 2014, jeweils mittwochs um 16:15 Uhr
Wo: Seminarraum, Brunswiker Straße 10, 24105 Kiel



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Sebastian Maas