CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 174 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 174/2014 vom 13.06.2014 | zur Druckfassung | Suche

Eins und Eins macht Eins

Kieler Woche: Exklusive Buchvorstellung von internationalem Gastwissenschaftler


„Wir sind mitten in einer Revolution“, eröffnet der kanadische Professor John Archibald sein neues Buch „One plus one equals one“, das er am Mittwoch, 25. Juni, im Zoologischen Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) vorstellen wird. Gemeint sind revolutionäre neue Erkenntnisse in der Symbiose-Forschung, die das Zusammenleben von Lebewesen untersucht. Die Veranstaltung findet in der Reihe „kieler uni live – Internationale Gastvorträge am Campus“ statt.

„Wir Menschen leben, quasi als Metaorganismus, in einer symbiotischen Gemeinschaft mit Milliarden von Bakterien“, erklärt der Kieler Evolutionsbiologe Thomas Bosch, der mit dem Referenten Archibald zusammen forscht und ihn nach Kiel eingeladen hat. „Ohne die mehreren Kilos von Mikroorganismen, die beispielsweise im menschlichen Verdauungssystem, auf der Haut oder in der Luftröhre leben und unseren Körper unterstützen, wären wir krank und nicht überlebensfähig. Ein Individuum Mensch gibt es, biologisch gesehen, nicht.“

Es ist wie eine extreme Form der Ehe: Ein Lebewesen verbindet sich mit einem zweiten, gibt die selbstständige Lebensfähigkeit auf und ermöglicht so etwas Größeres und Effektiveres. Schon seit Urzeiten findet eben dieser „Endosymbiose“ genannte Vorgang statt. Eine Zelle schluckt ein Bakterium, aber verdaut es nicht. Stattdessen wird das Geschluckte zu einem Teil des anderen, einem Organell. Ein Ergebnis dieser Symbiose sind die Mitochondrien, die „Kraftwerke“ der Zellen, die auch für menschliche Zellen von extremer Bedeutung sind.

Die Buchvorstellung und Vorlesung finden auf englischer Sprache statt. Pressevertreterinnen und -vertreter, aber auch die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

Für die Presse wird Professor Archibald am 25. Juni zudem von 16 bis 17 Uhr für Interviews oder Statements zur Verfügung stehen. Bitte kündigen Sie entsprechende Anfragen bis Freitag, 20. Juni, bei Sebastian Maas unter 0431 / 880-7255 telefonisch an.


Über den Referenten:
John Archibald ist Professor für Biochemie und Molekularbiologie an der Dalhousie University in Halifax, Kanada. Seine Forschung konzentriert sich auf Möglichkeiten des Genaustauschs zwischen Lebewesen und er hat dazu bereits mehr als 100 Publikationen veröffentlicht. Sein neues Buch „One plus one equals one: symbiosis and the evolution of complex life“ erscheint am 26. Juni, also einen Tag nach der Vorstellung auf der Kieler Woche.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Buchvorstellung und Vorlesung „One plus one equals one:
symbiosis and the evolution of complex life“
Wann: Mittwoch, 25. Juni, 18 Uhr
Wo: Zoologisches Museum, Hegewischstraße 3, 24105 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: John Archibald, Ph.D., ist Professor für Biochemie und Molekularbiologie an der Dalhousie University. Foto: Dalhousie University

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-174-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Das Buch „One plus One equals One“ erscheint am 26. Juni im Verlag Oxford University Press als Printversion, die E-Book Version erscheint am 5. Juli. Foto: Oxford University Press

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-174-2.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Sebastian Maas