CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 175 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 175/2014 vom 13.06.2014 | zur Druckfassung | Suche

Finale des Schüler-Programmierwettbewerbs Software-Challenge


Foto/Copyright: Tebke Böschen/CAU

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-175-1.jpg


Heute (Freitag, 13. Juni) traten acht Teams von Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland beim Finale der Software-Challenge Germany im Kieler Citti-Park gegeneinander an. In ihrem Grußwort wünschte die CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam den Teilnehmenden viel Erfolg. Neben vier Teams aus Schleswig-Holstein hofften auch Mannschaften aus Dresden, Würzburg und Mülheim an der Ruhr auf den Sieg, der ihnen neben einem Wanderpokal Preisgelder in Höhe von bis zu 1.000 Euro sowie Sachpreise und Stipendien bringen konnte. Das Finale wurde von den folgenden Teams bestritten:

  • Enrichment Kronshagen, Gymnasium Kronshagen
  • MANOS Dresden LZ10, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden
  • Deutschhaus-Gymnasium WÜ Inf11, Würzburg
  • Theodor-Storm-Schule 13e, Husum
  • Gymnasium Broich, Mühlheim an der Ruhr
  • Nordseeschule-34ing, St. Peter-Ording
  • Herderschule AG1, Rendsburg
  • Gymnasium Eckhorst 12abc, Bargteheide

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Software Challenge Germany 2014 und Mitglieder der Petersen-Stiftung sowie der Initiator des Wettbewerbs (v.l.n.r.): Dr. Klaus-Jürgen Wichmann (Petersen-Stiftung), Felix Kunzmann und Benno Fünfstück aus Dresden (1. Platz), Eren Yilmaz aus Kronshagen (2. Platz und Sieger des Wettbewerbs 2013), Professor Manfred Schimmler (Institut für Informatik, Initiator des Wettbewerbs) und Dr. Christian Zöllner (Petersen-Stiftung).

Ins Leben gerufen wurde der Programmierwettbewerb, der sich an Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen richtet, vom Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bildungsministerin Professorin Waltraud ‚Wara‘ Wende. Die Provinzial Nord Brandkasse AG ist als großes regionales Unternehmen in diesem Jahr erstmals mit an Bord und fördert die Software-Challenge mit 10.000 Euro.

Ausführliche Informationen unter:
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2014-168-software-challenge
www.informatik.uni-kiel.de/software-challenge

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

An zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden Stipendien vergeben. Entscheiden sie sich für ein Informatikstudium in Kiel, werden sie jeweils für ein Jahr mit 300 Euro monatlich gefördert.
Foto/Copyright: Tebke Böschen/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-175-2.jpg


Kontakt:
Ulrike Pollakowski
Institut für Informatik
Telefon: 0431/880-3072



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Dr. Tebke Böschen