CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 202 / 2014

Pressemeldung Nr. 202/2014 vom 01.07.2014 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Schnitt! „Vorlesung mal anders“ endet nach fünf Staffeln


Mit einem Knall verabschiedet sich die beliebte Vorlesungsreihe „Vorlesung mal anders“ von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Zumindest im übertragenen Sinne: Am Donnerstag, 3. Juli, begeben sich die beiden Initiatoren der Reihe, Ingo Irsigler und Gerrit Lembke, in das Reich der Actionfilme – und damit zurück zu ihren Wurzeln. Passend zum Namen des Semesterthemas, „Parallelwelten“, beantworten die Medienwissenschaftler dann die Frage, welche Welten in Actionklassikern wie „Stirb langsam“ oder „Rambo“ entworfen werden und wie diese mit unserer Realität in Verbindung stehen.

„Über fünf Semester hinweg haben wir uns über gut besuchte Hörsäle gefreut! Wir haben spannende Vorträge von jungen und engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehört und dabei einiges über die Populärkultur gelernt“, sagt Gerrit Lembke. Die Vortragsreihe widmete sich Kultserien, Bestsellern und Blockbustern, Tierfilmen, Literaturklassikern, Krimis und zuletzt Parallelwelten. Seine Anfänge nahm das Projekt im Sommer 2012 mit der wissenschaftlichen Betrachtung von Actionfilmen.

Lembke: „Die Initiatoren möchten mit diesem letzten Abend allen Zuhörerinnen und Zuhörern sowie allen Referentinnen und Referenten herzlich für die Aufmerksamkeit danken!“

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Letzte „Vorlesung mal anders“, dann über Actionfilme
Wann: Donnerstag, 3. Juli, um 18:15 Uhr
Wo: Audimax der CAU (Christian-Albrechts-Platz 2), Hörsaal H

Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen auf:
www.vorlesung-mal-anders.de

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bei der letzten "Vorlesung mal anders" wird neben dem spaßigen Vortrag auch das Buch „Actionkino: Moderne Klassiker des populären Films“ vorgestellt, welches Gerrit Lembke und Ingo Irsigler zusammen mit Willem Strank herausgegeben haben und das vor drei Wochen erschienen ist. Foto: Verlag Bertz + Fischer.

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-202-1.jpg


Kontakt:
Ingo Irsigler
Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Tel: 0431 / 880-3415
E-Mail: iirsigler@ndl-medien.uni-kiel.de

Gerrit Lembke
Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Tel: 0431 / 880-3416
E-Mail: glembke@ndl-medien.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Sebastian Maas