CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 296 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 296/2014 vom 02.10.2014 | zur Druckfassung | Suche

»Spiel, Satz und Sieg: Zehn Jahre Deutscher Buchpreis«

Kieler Literaturwissenschaftler stellen Buch auf Frankfurter Buchmesse vor


Der Deutsche Buchpreis wurde 2005 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ins Leben gerufen. Vielfach kritisiert, hat er es zu einem der prestigeträchtigsten Literaturpreise des Landes gebracht. Das Buch „Spiel, Satz und Sieg. Zehn Jahre Deutscher Buchpreis“ wird von Ingo Irsigler und Gerrit Lembke vom Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien, die das Projekt forschungsbasierter Lehre geleitet haben, herausgegeben. Die Beiträge darin stammen von 18 Studierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Das Buch wird zur zehnten Verleihung des Preises am Montag, 6. Oktober, bei Berlin University Press erscheinen.

“Die Studierenden haben sich ein Jahr lang sehr intensiv dem Deutschen Buchpreis gewidmet“, erklärt der Herausgeber Gerrit Lembke. Dabei hätten sie viel Zeit, Energie und Motivation in das nicht im Lehrplan stehende Projekt investiert. Gefördert wurden sie dabei vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe). Lembke: “Es ist ein beachtliches Sachbuch entstanden, das akademischen Anspruch und Leserfreundlichkeit verbindet. Die Studierenden können sehr stolz auf das Produkt sein.“ Die Beiträge widmen sich sowohl der strategischen Ausrichtung des Preises als auch der medialen Resonanz, der er jährlich hervorruft, sie analysieren den Ritualcharakter der Verleihungszeremonie, die Videotrailer, mit denen die Bücher angepriesen werden, die Jurybegründungen und natürlich die prämierten Romane. Der Herausgeber Ingo Irsigler freut sich über die große Unterstützung: “Durch die Kooperation mit dem Börsenverein des deutschen Buchhandels können wir das Buch, gemeinsam mit allen Studierenden, auf der Frankfurter Buchmesse vorstellen!“

»Spiel, Satz und Sieg: Zehn Jahre Deutscher Buchpreis« Hg. v. Ingo Irsigler und Gerrit Lembke; berlin university press; 272 S., div. Abb., 19,90 Euro.

Das Inhaltsverzeichnis des Buches:
http://bit.ly/ndl-buchpreis

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Bildunterschrift: Buchcover, Bild: Berlin University Press

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-296-1.jpg


Kontakt:
Ingo Irsigler
Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Tel: 0431 / 880-3415
E-Mail: iirsigler@ndl-medien.uni-kiel.de

Gerrit Lembke
Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien
Tel: 0431 / 880-3416
E-Mail: glembke@ndl-medien.uni-kiel.de

Die Erstellung des Buches wurde auch von PerLe gefördert. Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspaktes Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert. Es verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Sebastian Maas