CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 372 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 372/2014 vom 13.11.2014 | zur Druckfassung | Suche

Der Himmel über Schleswig-Holstein

Miethke-Förderpreis der SHUG geht 2014 nach Tornesch und Glückstadt


Seit 2009 verleiht die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) alljährlich den Professor Miethke-Förderpreis. Er dient der Förderung von fachlichem und forschendem Engagement außerhalb von Hochschulen und Forschungs-einrichtungen im Land Schleswig-Holstein. Prof. Dr. Ludwig Steindorff, Wissenschaftlicher Leiter der SHUG, erläutert: „Nicht nur durch unsere Vortragsarbeit, auch durch diesen Preis wollen wir Brücke zwischen Universität und Land sein.“

Auf die Ausschreibung zum Rahmenthema 2014 „Der Himmel über Schleswig-Holstein. Untersuchungen zu Astronomie und Meteorologie“ war eine Reihe von Bewerbungen eingegangen. Der Vorstand beschloss deshalb, den Preis dieses Jahr auf zwei Projekte aufzuteilen. Das Projekt der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch, eingereicht über die SHUG-Sektion Pinneberg, bietet eine historische Dokumentation für das Jahr 1699: „Die Mondfinsternis vor 315 Jahren, beobachtet in Kiel und Hamburg“.

Die Bewerbung des Detlefsengymnasiums Glückstadt, eingereicht über die SHUG-Sektion Glückstadt, beruht auf dem Projekt „Der Himmel über Schleswig-Holstein – ganz lokal: Sterne über Glückstadt“. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern hat gemeinsam mit ihrem Lehrer Hans Krumsieg ein Modell entwickelt, mit dem man die täglichen und jahreszeitlichen Wechsel am Sternenhimmel vor Ort veranschaulichen kann. Prof. Dr. Wolfgang Duschl, Astrophysiker und zugleich Stellvertretender Wissenschaftlicher Leiter SHUG, erklärt dazu: „Es ist ein schön einfaches Modell, das Schüler konstruieren können und dabei viel lernen – von der Motivation ganz zu schweigen. Solch ein Modell könnte man ohne nennenswerten Aufwand, auch für Ouagadougou, Sydney, Tucson oder sonstwo erstellen.“

Die Preisverleihung erfolgt am Freitag, dem 17. November, um 17 Uhr in der Klaus-Groth-Schule Tornesch. Im Rahmen des Festaktes werden auch die Projekte näher vorgestellt.

Mit dem Namen des Preises würdigt die SHUG das langjährige Wirken von Prof. Dr. Jürgen Miethke zuerst als Schatzmeister, dann als ihr Präsident. Auch er wird an dem Festakt teilnehmen.

Das Wichtigste in Kürze:
Verleihung des Professor Miethke-Förderpreises der SHUG
Datum: Freitag, 17.11.2014
Zeit: 17.00 Uhr
Ort: Klaus-Groth-Schule, Klaus-Groth-Straße 11, 25436 Tornesch

Kontakt:
Geschäftsstelle der SHUG
Antje Dockhorn, Tel. 0431/880-2132, Fax 0431/880-1388
geschaeftsstelle@shug.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de