CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 402 / 2014

Dies ist das Archiv der Pressemeldungen (bis Mai 2018)  Zu den neuen Meldungen

Pressemeldung Nr. 402/2014 vom 05.12.2014 | zur Druckfassung | Suche

DAAD-Science Tour 2014 machte Station in Kiel


Am 2. Dezember waren der Kieler Exzellenzcluster „Future Ocean“ und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Gastgeber für 26 internationale Forscherinnen und Forscher, die sich im Rahmen der DAAD-Science Tour für Spitzenforschung in Deutschland interessieren. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) organisiert die Science Tour bereits im achten Jahr. Ziel ist es, exzellente internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit deutschen Universitäten und Forschungsverbünden zu vernetzen. Für die Tour, die in diesem Jahr durch die norddeutschen Städte Hamburg, Kiel, Rostock, Potsdam, zur Insel Riems und nach Berlin führt, hatten sich im Sommer über rund 500 Forschende aus insgesamt 73 Ländern beworben.

Die internationale Delegation mit Experten aus 17 Ländern reiste am vergangenen Sonntag zum Tour-Auftakt nach Hamburg. In Kiel wurden die hochkarätigen Wissenschaftler aus den Fachgebieten Meereswissenschaften, Ökonomie, Meteorologie, Klimaforschung und Epidemiologie von Professor Ralph Schneider, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und Direktor des interdisziplinären Forschernetzwerkes Kiel Marine Sciences (KMS) sowie von Professorinnen und Professoren unterschiedlicher Fachrichtungen wie Paläoklimaforschung, Informatik, Mathematik und Marine Biogeochemie empfangen. „Die DAAD Science Tour ist für uns ein willkommener Anlass, sich fachlich auszutauschen oder neue Forschungskooperationen anzustoßen“, sagt Professor Ralph Schneider. „So hochkarätige Spitzenforscher treffen wir sonst nur auf Fachtagungen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir die DAAD Science Tour in diesem Jahr auch in Kiel begrüßen können.“

Der internationale Austausch unter dem Thema „Modelling the Future -- Understanding Global Challenges through Computer-Based Modelling and Simulation” fand von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im ZMB, Zentrum für Molekularbiologie statt.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Die DAAD-Science-Tour machte Station in Kiel, um sich über Forschungsprojekte im Bereich der Modellierung auszutauschen.
Foto: Future Ocean, F. Balzereit

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2014/2014-402-1.jpg


Links
www.futureocean.org (über den Exzellenzcluster „Future Ocean“)
www.research-in-germany.de/sciencetours (über die Science Tour 2014)
www.daad.de (über den German Academic Exchange Service (DAAD))

Kontakt

Dr. Nancy Smith
Internationalization Coordinator, Exzellenzcluster “Future Ocean”
Tel.: 0431-880-4933
E-Mail: nsmith@uv.uni-kiel.de

Prof. Dr. Ralph Schneider
Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und Direktor des interdisziplinären Forschernetzwerkes Kiel Marine Sciences (KMS)
E-Mail: rschneider@gpi.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Frederike Balzereit