CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 3 / 2015

Pressemeldung Nr. 3/2015 vom 07.01.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Kreative Ideen von Schulen aus ganz Schleswig-Holstein: Jetzt für beste Geschäftsidee beim Wettbewerb „Aufbruch“ abstimmen!


Copyright: IMAGE Marketing GmbH

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-003-1.jpg


Das neue Jahr startet vielversprechend: Mehr als einhundert Schülerinnen- und Schülerteams haben sich am Wettbewerb „Aufbruch“ des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) beteiligt. Aus ganz Schleswig-Holstein kamen innovative Geschäftsideen. Von Ahrensburg bis Sylt haben über zwanzig Schulen teilgenommen. Von dem stylishen Rollator über ein antibakterielles Tuch für unterwegs bis hin zum Sensor, der vor Taschendiebstahl schützt – die Kreativität der Schülerinnen und Schüler kannte keine Grenzen.

„Wir sind begeistert von den vielen Ideen“, sagt Professorin Petra Dickel, die den Wettbewerb gemeinsam mit Professor Carsten Schultz koordiniert. „Der Wettbewerb zeigt, dass in den Jugendlichen ein hohes kreatives Potenzial steckt, das noch stärker abgerufen werden kann.“ Die Auswahl der besten Ideen läuft bis zum 2. Februar. „Für die Jury wird es nicht leicht sein, die Gewinner aus den vielen guten Einsendungen auszuwählen“, ahnt Schultz.

Dank der Sponsorinnen und Sponsoren können zwanzig Gruppen mit attraktiven Geld- und Sachpreisen prämiert werden. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden zudem persönlich durch die Professorenschaft des Instituts für Betriebswirtschaftslehre bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen betreut. Bis zu den Sommerferien feilen die Teams an ihren Businessplänen – mit dem Ziel, auch die zweite Wettbewerbsphase erfolgreich zu bestehen. Wer neugierig auf die Ideen der Schülerinnen und Schüler ist, kann diese auf der Homepage des Wettbewerbs einsehen und bis zum 30. Januar für das Lieblingsprojekt abstimmen. Der Publikumspreis ist mit 250 Euro dotiert.

Weitere Informationen unter:
www.aufbruch.uni-kiel.de

Kontakt:
Prof. Petra Dickel
Juniorprofessur für Entrepreneurship
Tel.: 0431/880-3236
E-Mail: dickel@bwl.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel