CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 41 / 2015

Pressemeldung Nr. 41/2015 vom 13.02.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Leinen los – gemeinsam schreiben!

Zweite Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten in der Kieler Universitätsbibliothek


Foto/Copyright: Raissa Nickel

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-041-1.jpg


Wenn der Abgabetermin der Hausarbeit näher rückt, können mangelnde Motivation oder Probleme bei der Literatursuche Studierenden ganz schön im Wege stehen. Hier will die Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Hilfestellungen geben und Betroffene bei der zweiten Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten unterstützen. Unter dem Motto „Leinen los – gemeinsam schreiben!“ wird am Donnerstag, 5. März, erneut der Kampf gegen den inneren Schweinehund aufgenommen. Von 16 bis 24 Uhr stehen in den Räumen der UB zahlreiche Vorträge und Workshops auf dem Programm.

Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Selbstmotivation, Zeit- und Stressmanagement, Schreibstil und korrekte Sprache oder Tipps und Tricks beim Zitieren. Umfangreiches Einzelcoaching und Beratung bei der Literaturrecherche runden den Abend ab. Neu in diesem Jahr ist ein Offenes Schreiblabor, in dem sich die Teilnehmenden in lockerer Atmosphäre austauschen und voneinander lernen können. Ein Workshop zur Muskelentspannung sowie eine Bewegte Pause können den Kopf wieder frei machen. Für eine kleine Stärkung ist das Café den ganzen Abend lang geöffnet.

Ermöglicht wird die Veranstaltung durch das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) und das Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) sowie weitere Partner. Organisatorin und UB-Mitarbeiterin Frauke Michels-Grohmann und ihre Kolleginnen Carla Bürgers, Marion Koch und Juliane Trautmann möchten an den großen Erfolg des letzten Jahres anknüpfen: „Wir freuen uns, dass wir für die zweite Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten viele neue Mitwirkende gefunden haben und hoffen, dass alle Anwesenden wertvolle Tipps für ihre Hausarbeit mitnehmen können.“

Alle Studierenden der Kieler Universität sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Informationen zum Programm unter:
www.ub.uni-kiel.de/lange-nacht-der-aufgeschobenen-hausarbeiten/index.html

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten
Wann: Donnerstag, 05. März, 16 Uhr bis 24 Uhr
Wo: Universitätsbibliothek Kiel, Leibnizstraße 9

Das Veranstaltungsplakat steht zum Download bereit (PDF):
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-041-plakat.pdf
Grafik: Universitätsdruckerei

Kontakt:
Frauke Michels-Grohmann
Telefon: 0431/880-4790
E-Mail: fuehrungen@ub.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel