CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 56 / 2015

Pressemeldung Nr. 56/2015 vom 24.02.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Welterbe Ozean: Vortrag in der Kieler Stadtgalerie


Vom 4. bis 6. März 2015 treffen sich mehr als 100 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Zivilgesellschaft und Nachwuchsforschende zum Ocean Sustainability Science Symposium Kiel, um gemeinsam über nachhaltigen Schutz und die verantwortungsvolle Nutzung des Ozeans zu diskutieren. Ausrichter ist der Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“.

Zum Auftakt des Symposiums findet am Dienstag, 3. März, um 19:30 Uhr im Kulturforum der Kieler Stadtgalerie für die Öffentlichkeit und interessierte Studierende ein Abendvortrag von Professor Reinhold Leinfelder statt. Thema ist das „Welterbe Ozean – Problematiken und Lösungsansätze für unsere Meere“. Nach einer Einführung durch Professor Martin Visbeck, Sprecher des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Christian Albrechts Universität zu Kiel (CAU) zeigt Leinfelder Lösungsansätze für einen umweltverträglichen Umgang mit dem Ozean auf.

Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurde die Umwelt so stark verändert wie in den vergangenen hundert Jahren. Besonders betroffen von den Veränderungen sind die Ozeane. Die Verschmutzung der Weltmeere beispielsweise durch Plastik, die zunehmende Überfischung vieler beliebter Speisefische, der Meeresspiegelanstieg oder die Versauerung der Ozeane und die Auswirkungen auf kalkbildende Organismen sind nur einige der Probleme, mit denen das Ökosystem Ozean zu kämpfen hat. Doch was bedeutet dies für uns Menschen? Sind wir den Auswirkungen hilflos ausgeliefert oder haben wir es selbst in der Hand, die Entwicklung umzukehren und die Nutzung des Ozeans nachhaltiger zu gestalten?

Professor Reinhold Leinfelder ist Paläontologe und Geologe an der Freien Universität Berlin. Zwischen 2008 und 2013 war er Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Er ist Co-Autor des Gutachtens „Welt im Wandel – Menschheitserbe Meer“ und seit September 2014 Gründungsdirektor des Hauses der Zukunft, ein besonderes Ausstellungshaus, das von Bundesregierung und den deutschen Wissenschaftsorganisationen in Berlin errichtet wird.

Im Anschluss Get together und Poster-Präsentation „Mensch und Ozean“ von Studierenden der Kiel School of Sustainability

Bei der im November 2014 offiziell gegründeten Kiel School of Sustainability (Schule für Nachhaltigkeit) an der Christian-Albrechts-Universität geht es um Fragen der Umwelt und Nachhaltigkeit. Im Wintersemester 2014/15 haben sich rund 60 Studierende des Masterkurses „Nachhaltige Entwicklung und Umweltmanagement“ unter dem Titel „Mensch und Ozean“ mit den Auswirkungen des menschlichen Einflusses auf den Ozean beschäftigt und ihre Ergebnisse in 15 eindrucksvollen wissenschaftlichen Postern festgehalten. Die Poster setzen sich mit den Themen Klimawandel, Überfischung, Meeresmüll und Meeresspiegelanstieg kritisch auseinander und zeigen Lösungsansätze für einen nachhaltigeren Umgang mit dem Ozean auf. Die Studierenden stellen diese zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Die Poster-Präsentation findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Das Programm in Kürze
Vortrag „Welterbe Ozeane“ – Prof. Reinhold Leinfelder, Haus der Zukunft, Berlin
Poster-Präsentation – Studierende der Kiel School of Sustainability (CAU)
Zeit: Dienstag, 3. März 2015, 19:30 Uhr
Ort: Kulturforum, Stadtgalerie
(Eintritt frei, barrierefrei)
www.futureocean.org


LINKS
www.oceansustainability.org (Ocean Sustainability Science Symposium)
www.futureocean.org (Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“)
www.sustainability.uni-kiel.de (Kiel School of Sustainability, CAU)
www.reinhold-leinfelder.de (über den Referenten Prof. Reinhold Leinfelder)

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Wie können wir die Meere nachhaltig nutzen? Ein Vortrag und eine Posterausstellung geben Hinweise.
Foto: Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-056-1.jpg


Kontakt
Friederike Balzereit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“, fbalzereit@uv.uni-kiel.de, Telefon 0431 880-3032

Prof. Dr. Martin Visbeck, Sprecher des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, sprecher@futureocean.org
Prof. Dr. Florian Dünckmann, Kiel School of Sustainability, Geographisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, duenckmann@geographie.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de
Text / Redaktion: Denis Schimmelpfennig