CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 71 / 2015

Pressemeldung Nr. 71/2015 vom 04.03.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

ArbeiterKind.de eröffnet Büro an Kieler Universität


Der Entschluss zu studieren, kann schwer fallen, wenn in der eigenen Familie noch niemand ein Studium aufgenommen hat. Die finanzielle Absicherung ist dabei nur eine von vielen Hürden, die vor dem Hochschulbesuch genommen werden müssen. Die gemeinnützige Initiative ArbeiterKind.de hat es sich zum Ziel gemacht, Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum Studium zu ermutigen und sie bis zum Studienabschluss zu unterstützen. Gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) eröffnete die Initiative am Mittwoch, 4. März, ein neues ArbeiterKind.de-Büro in Kiel. Das Büro wurde eingeweiht durch Wissenschaftsstaatssekretär Rolf Fischer, CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam und Arbeiterkind.de-Gründerin Katja Urbatsch.

„Die Chance auf ein Studium sollte jeder wahrnehmen können“, erklärt Kristin Brüggemann, Regionalkoordinatorin von ArbeiterKind.de und Leiterin des neuen Büros. „Manchmal fehlt es dafür aber einfach an Informationen.“ Brüggemann wird künftig von Kiel aus qualifizierende Trainings und Workshops für die Ehrenamtlichen in Kiel, Flensburg, Heide und Lübeck organisieren. Engagierte oder Hilfesuchende können sich ab sofort an das Kieler Büro wenden. Deutschlandweit engagieren sich rund 6.000 Ehrenamtliche in 70 Gruppen. Aus gutem Grund, wie Brüggemann klar macht: „Laut der aktuellen 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks studieren von 100 Kindern aus Akademiker-Familien 77, von 100 Kindern aus Familien ohne studierte Eltern nur 23. Wir unterstützen diese ‚First Generation‘ mit unseren persönlichen Studienerfahrungen und begleiten bis zum Berufseinstieg.“

CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam betonte: „Mit der Eröffnung des schleswig-holsteinischen Büros von ArbeiterKind.de hier an der CAU haben wir ein Zeichen gesetzt. Auch für Arbeiterkinder soll die Christian-Albrechts-Universität ein Ort sein, an dem sie sich wohl fühlen, an dem sie gerne lernen und forschen. Daher freut sich die Universität sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ArbeiterKind.de!“

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Von links: Katja Urbatsch, Anja Pistor-Hatam, Kristin Brüggemann und Rolf Fischer weihten das neue Büro der Initiative ArbeiterKind.de ein.
Foto: Sebastian Maas

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-071-1.jpg


Weitere Informationen:
www.arbeiterkind.de
www.kiel.arbeiterkind.de

Kontakt:
Kristin Brüggemann
Tel.: 0431 / 880 - 1886
E-Mail: brueggemann@arbeiterkind.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Sebastian Maas