CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 86 / 2015

Pressemeldung Nr. 86/2015 vom 13.03.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

21 inspirierte Lehrvorhaben an Kieler Universität gefördert

Jury-Entscheidungen zum PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2015 sind gefallen


Insgesamt 21 Lehrideen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erhalten eine finanzielle Förderung aus dem PerLe-Fonds für Lehrinnovation. „Wir sind glücklich, in diesem Jahr bereits zum vierten Mal so viele spannende Lehrprojekte unterstützen zu können – und dadurch wichtige Diskussionen an der CAU voranzubringen“, sagt Florin Feldmann, zuständige Teilprojekt-Leiterin beim Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe). Feldmann: „Die geförderten Projekte sind sehr facettenreich: Ansätze reichen von Konzepten zum problemlösungsbasierten Lernen über neue Module zur nachhaltigen Entwicklung bis hin zu einer fachübergreifenden Anlaufstelle für Fragen bei Statistik- und Datenverarbeitungsprojekten. Und ein Projekt entwickelt sogar Material für angehende Lehrkräfte, um diese dabei zu unterstützen, sexualisierte Gewalt zu verhindern.“

Noch bis 2016 stehen im Rahmen des PerLe-Fonds für Lehrinnovation jährlich 100.000 Euro für Lehrvorhaben zur Verfügung, die als Best Practice-Beispiele Impulse für innovative zukunftsweisende Lehre geben. „Der Fokus liegt auf problemlösungsorientiertem Lernen in Forschung und Gesellschaft“, so Feldmann. In diesem Jahr waren insgesamt 32 Bewerbungen mit einem Gesamtvolumen von rund 148.000 Euro bei der Jury eingegangen, die aus Vertreterinnen und Vertretern der Studierendenschaft, der Universitätsverwaltung und dem Projekt PerLe besteht. Profitieren tut aber auch, wer keine Förderung erhält, wie Florin Feldmann erklärt: „Uns ist es wichtig, dass die Erfahrungen aus den geförderten Projekten sämtlichen Lehrenden zur Verfügung gestellt werden. Das geschieht unter anderem durch Workshops und Berichte auf dem ‚Einfach gute Lehre-Blog‘ der Kieler Universität.“

Die komplette Liste aller geförderten Vorhaben unter:
www.einfachgutelehre.uni-kiel.de/good-practice/gefoerdert-vom-perle-fonds-fuer-lehrinnovation

Weitere Informationen unter:
www.perle.uni-kiel.de

Informationen und Ausschreibungsunterlagen zum PerLe-Fonds:
www.einfachgutelehre.uni-kiel.de

Kontakt für Medienanfragen:
Isabel Palmtag
Projektleitung PerLe
Tel.: 0431 – 880-2112

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert. Es verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Antonia Stahl, Redaktion: Sebastian Maas