CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 122 / 2015

Pressemeldung Nr. 122/2015 vom 10.04.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Drei neue Professoren an der Medizinischen Fakultät


Im April haben drei neuberufene Professoren ihren Dienst an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) angetreten. Neben den Professuren für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie für Neurochirurgie wurde auch die Juniorprofessur für Biomedizinische Informatik von Phänotypdefinitionen besetzt.

Die Professur für Gynäkologie und Geburtshilfe übernahm Professor Dr. med. Nicolai Maass, der zuvor als Direktor für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum der Rheinisch-Westfälischen Technischen Universität Aachen beschäftigt war. „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung“, sagt Maass. „Ich halte insbesondere die Lehre für eine sehr wichtige Aufgabe. Vor dem Hintergrund des fehlenden Nachwuchses, vor allem in den operativen Fächern, kommt der Ausbildung und Lehre eine zentrale Rolle zu.“ Als Nachfolger von Professor Walter Jonat ist er auch Leiter der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel. Maass studierte Humanmedizin an den Universitäten Ferrara (Italien), Madison (USA) und Hamburg, 2002 habilitierte er sich an der CAU. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die molekulare Charakterisierung und Therapien gynäkologischer Tumoren, Mamma- und Ovarialkarzinome sowie Endometriosen.

Von der Charité in Berlin nach Kiel wechselte Professor Dr. med. Michael Synowitz auf die Professur für Neurochirurgie an der CAU. Er folgt Professor Maximilian Mehdorn als neuer Direktor der Klinik für Neurochirurgie, UKSH, Campus Kiel. Mit seinem Amtsantritt hat sich der renommierte Neurochirurg, Neuroonkologe und Neurowissenschaftler zum Ziel gesetzt, eine noch engere Verknüpfung von Klinik und Forschung als Grundlage für die Entwicklung zukunftsweisender innovativer Therapiemöglichkeiten zu etablieren. Synowitz studierte Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Charité, wo er sich 2009 auch habilitierte und die Lehrbefugnis für das Fach Neurochirurgie erhielt. Schwerpunkt seiner Forschungsarbeiten ist die Biologie von Hirntumoren. Als langjähriger Leiter einer Forschungsgruppe am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch konnte er wegweisende Erkenntnisse in der Interaktion von Hirntumoren mit Stammzellen und Abwehrzellen des Gehirns erarbeiten.

Dr. rer. nat. David Ellinghaus übernimmt die Juniorprofessur für Biomedizinische Informatik von Phänotypdefinitionen, die am Institut für Klinische Molekularbiologie der CAU angesiedelt ist. Dort leitet er bereits seit 2013 die Arbeitsgruppe Bioinformatik. „Mein Ziel ist eine Neuklassifizierung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen anhand molekulargenetischer Risikoprofile, um die klassische Einstufung auf Basis von klinischen Untersuchungsergebnissen zu komplementieren“, sagt Ellinghaus. Er studierte Bioinformatik an der Universität Hamburg, 2012 folgte die Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU. Mit seinem interdisziplinären Forschungsansatz zwischen Technischer Informatik der CAU und der Arbeitsgruppe Industrie-/Interfacedesign der Muthesius Kunsthochschule Kiel setzt sich Ellinghaus für die Entwicklung von ultraschnellen bioinformatischen Anwendungen und Modellen für benutzerfreundliche Schnittstellen ein.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Professor Dr. med. Nicolai Maass
Foto/Copyright: privat

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-122-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Professor Dr. med. Michael Synowitz
Foto/Copyright: privat

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-122-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Professor Dr. rer. nat. David Ellinghaus
Foto/Copyright: privat

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-122-3.jpg


Kontakt:
Dr. Ann-Kathrin Wenke
Dekanat der Medizinischen Fakultät
Tel.: 0431/880-2126
E-Mail: wenke.dekanat@med.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Ann-Kathrin Wenke