CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 163 / 2015

Pressemeldung Nr. 163/2015 vom 15.05.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Zum Uni-Geburtstag: Erster Zukunftstag an der Technischen Fakultät


Er soll mehr sein als eine Firmenkontaktmesse: der Zukunftstag an der Technischen Fakultät am 4. und 5. Juni. Es geht um gute Lehre und eine enge Verbindung zur Industrie. Organisiert wird die Veranstaltung für Studierende, Lehrende und Unternehmen von der Fachschaft Ingenieurwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

„Wenn Vertreterinnen und Vertreter großer Unternehmen das Wort ‚Materialwissenschaften‘ hö¬ren, zucken sie erstmal mit den Schultern“, sagt Mario Pfeifer von der Fachschaft Ingenieur¬wis¬senschaften. Das Fach sei in der Wirtschaft oft unbekannt, aber darin Ausgebildete häufig genau das, was Firmen dringend suchten. Auf der anderen Seite wüssten viele Studierende, auch in der Elektro- und Informationstechnik und im Wirtschaftsingenieurwesen, nicht, wo es die für sie passenden Jobs gibt. Der Plan, beide Seiten auf einer Kontaktmesse zusammen-zubringen, lag schon länger in der Schublade von Fachschaftler Pfeifer, denn eine in dieser Richtung spezialisierte Messe fehlt in der näheren Umgebung.

Die Initialzündung für das Projekt gaben dann die Vorbereitungen zum 350. Unijubiläum im letzten Jahr. Zu denen gehörte ein Fonds, aus dem kreative Projekte von Studierenden gefördert wurden. Das Konzept des Zukunftstages überzeugte, denn er steht auf drei Säulen: Die erste ist eine Firmen¬kontakt¬messe auf dem Campus der Technischen Fakultät – mit Bewerbungstraining, Mappencheck und Speed Dating. Zweitens können Mitarbeitende der eingeladenen Firmen Blicke in die Labore werfen. „Wir haben ausdrücklich Leute aus den Personalabteilungen und den Fachbereichen eingeladen. So wissen die Firmen genau, an welchen Maschinen zum Beispiel ein Bewerber oder eine Bewerberin ausgebildet wurde“, erzählt Max Schurwanz vom Organisationsteam. Drittens sollen Lehrende, Studierende und die Firmen miteinander ins Gespräch kommen, um die eventuell falschen Vorstellungen des Gegenübers von der universitären Lehre beziehungsweise vom Arbeitsleben geradezurücken. Dabei helfen sollen Vorträge der Studierenden und ein lockeres Zusammentreffen am Abend.

Rund 20 regionale und überregionale Firmen werden am 4. und 5. Juni auf der Messe ausstellen, genug Auswahl also für die zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieure, um sich schon einmal auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren. Prominente Unterstützung erfährt das Projekt vom Bundestagsabgeordneten Dr. Philip Murmann und vom IHK-Präsidenten Klaus-Hinrich Vater, die die Messe als Schirmherren eröffnen werden. Beim Fachschaftsteam ist die Hoffnung groß, dass neue Impulse für die Fakultät entstehen und dass sich der von Studierenden für Studierende entwickelte Zukunftstag als regelmäßiges Angebot etabliert.

Alle Informationen zum Programm und die Anmeldung zum Speed-Dating unter https://www.fs-ing.uni-kiel.de/de/zukunftstag15

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Zukunftstag an der Technischen Fakultät
Wann: Donnerstag, 4. Juni, 13:30 Uhr bis 23:00 Uhr, und Freitag, 5. Juni, 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo: Technische Fakultät, Kaiserstraße 2, 24143 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Das Team der Fachschaft Ingenieurwissenschaften möchte Lehrende, Studierende sowie Unternehmerinnen und Unternehmer zusammenbringen. Auf dem Foto (v.l.): Jakoba Reimann, Bill Brook Shurtleff, Johannes Betz, Mario Pfeifer, Sarah Röder und Max Schurwanz.
Copyright/Foto: CAU, Denis Schimmelpfennig

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-163-1.jpg


Kontakt:
zukunftstag2015@tf.uni-kiel.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg feiert die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Denis Schimmelpfennig