CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 177 / 2015

Pressemeldung Nr. 177/2015 vom 22.05.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

„summa cum laude“ – ausgezeichnet gefeiert

Das Campusfest der Kieler Universität begeistert 15.000 Gäste



Das erste Campusfest der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat 15.000 begeisterte Gäste auf den Campus der schleswig-holsteinischen Landesuniversität gelockt. Bei sonnigem Frühlingswetter und mit bester Laune genossen Wissensdurstige jeden Alters ein vielfältiges Informations-, Unterhaltungs- und Mitmachprogramm. Den ganzen Tag über hatte sich die CAU in drei Festarealen auf dem Kieler Westufer in Bestform präsentiert. Ob Universitätsbibliothek, Sportforum, Audimax-Areal mit Hochhausdachterrasse oder Botanischer Garten: Überall tummelten sich interessierte und fröhliche Gäste. Die ausgelassene und entspannte Stimmung während des Festtages wurde nur kurzzeitig durch einen erneuten Wasserrohrbruch in der Olshausenstraße getrübt. Dank der umsichtigen Arbeit von Stadtwerken, Organisatoren und Organisatorinnen konnte das Fest jedoch ohne wesentliche Einschränkungen stattfinden. Am Ende lautete das einhellige Fazit aller Beteiligten summa cum laude.

Bilder des Tages finden sich auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/kieluni/sets/72157653267217931

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Vanessa, Jana und Jessie studieren Jura an der CAU. Sie finden das vielseitige Angebot super und haben ganz neue Ecken an ihrer Uni entdeckt.
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

An der Mensa konnten Groß und Klein ihre Limo selber machen.
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Nele freute sich besonders über die Hüpfburg am Sportforum.
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-3.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Arlette hat das Sportangebot sehr gefallen. Der Surfsimulator war für sie zwar schwerer als gedacht, aber hat viel Spaß gemacht.
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-4.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Mika wollte aussehen „wie ein echter Schmetterling". Am Ende war er sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis.Seine Eltern lobten vor allem, dass beim Campusfest für jedes Alter etwas dabei war.
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-5.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Diplombibliothekarin Gisela Kordes (l.) aus Kiel hat bei der Lesung von Arne Tiedemann in der Unibibliothek Tränen gelacht: „Die Geschichten waren direkt aus dem Leben und er hat es großartig vorgetragen. Ich habe heute ein sehr lebendiges Campusfest erlebt."
Foto: Raissa Nickel, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-6.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Kleine Forscherin, große Forschung: Viele Kinder und Familien besuchten die Universität.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-7.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Nicht nur für Kinder: Das Kinderschminken animierte auch viele „Große“ dazu, mal wieder Kind zu sein.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-8.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die minimalinvasive Knopflochchirurgie wurde in Kiel erfunden. Am Stand der Medizinischen Fakultät konnte man seine Geschicklichkeit in der fordernden Disziplin beweisen.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-9.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Was riechst du? Beim Stand der Lebensmitteltechnologie konnten künstliche Aromen erschnuppert und von Studierenden selbst kreierte Getränke gekostet werden.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-10.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Zahlreiche Köstlichkeiten durften beim Campusfest probiert werden. Ganz weit vorne in der Gunst der Gäste: das CAU-Bier der Kieler Brauerei.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-11.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Nicht nur im Neolithikum, also der Jungsteinzeit, waren Großsteingräber als Versammlungsort beliebt: Bei fantastischem Wetter machten es sich auch Besucherinnen und Besucher des Campusfests „summa cum laude“ rund um das kürzlich entstandene Monument gemütlich.
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-12.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Gabi hat 1979 an der CAU Betriebswirtschaftslehre studiert. Den Ausblick bei der Hochhausführung konnte sie zu ihrer Studienzeit allerdings nicht genießen: „Es ist ein Traum hier. Ich bin Kiel ja auch nach dem Studium treu geblieben, aber so habe ich es noch nie gesehen.“
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-13.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Arman studiert eigentlich an einer anderen Hochschule, aber beim Blick von Hochhausdach gibt er verschmitzt zu: „Hier ist es echt schön!“
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-14.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Poetry Slammer Björn Högsdal erklärte nichts weniger als „Die Geschichte von Allem“ in seinem Gedicht.
Foto: Sebastian Maas

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-15.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Daumen drücken beim Bücherbingo: Lesefreudige kamen in der Universitätsbibliothek auf ihre Kosten.
Foto: Raissa Nickel. CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-16.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Von 3,5 bis 10,5 km Länge waren die Strecken für den von Studierenden organisierten Spendenlauf. Die Erlöse kommen dem Hospiz „Kieler Förde" zugute.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-17.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die Science Show 350 des Graduiertenzentrums brachte Besuchenden mit launigen Vorträgen und viel Schauspiel wissenschaftliche Themen näher.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-18.jpg

Zum Vergrößern anklicken

15.000 Gäste konnte das Campusfest „summa cum laude" begeistern. Seifenblasen und bestes Wetter sorgten zusätzlich für gute Stimmung.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-19.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die Bäckerei Günther spendete einen 3,5 Meter langen Erdbeerkuchen zum Campusfest. 28 Kilogramm Erdbeeren waren darin verbacken. Die Verkaufserlöse kommen dem Jubiläum zugute.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-20.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die Ausstellung "Future Ocean Dialogue" des Exzellenzclusters Ozean der Zukunft lies Besuchende in die faszinierende Welt der Meere abtauchen. Die Ausstellung wird noch bis zum 29. Mai im Audimax gezeigt.
Foto: Mette Lüning, Exzellenzcluster "Future Ocean"

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-177-21.jpg


Diese Veranstaltung fand im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Boris Pawlowski / Sebastian Maas