CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 314 / 2015

Pressemeldung Nr. 314/2015 vom 16.09.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

BEAT – BE A TUTOR

Qualifizierungsprogramm für Tutorinnen und Tutoren an der Uni Kiel


Bereits vor Vorlesungsbeginn, am Samstag, 26. September, startet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) das Programm „Beat – Be a tutor“ mit einem Basisworkshop für Studierende mit Lehraufgaben ins Wintersemester. Insgesamt werden im Laufe des Semesters sechs Aufbauworkshops zu Themen wie Konfliktmanagement oder Gruppenarbeit angeboten und Beratungskompetenzen im kollegialen Austausch gefördert. Eingeladen hierzu sind Tutorinnen, Tutoren und Übungsgruppenleitende, die Studierende mit ihren Tutorien und Übungen durchs Studium begleiten. Dabei wiederholen sie Inhalte, vermitteln Lern- und Arbeitstechniken oder stehen Studienanfängerinnen und -anfängern bei ihren ersten Schritten an der Universität zur Seite. Je besser sie darauf vorbereitet werden, so der Beat-Ansatz, desto erfolgreicher können sie ihr Wissen auch an die nächste Generation weitergeben.

Konzipiert und umgesetzt wird das Programm vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) an der CAU. „In unseren Workshops können Studierende tutorielle Methoden und Techniken unter professioneller Anleitung ausprobieren und erhalten hierbei konstruktives Feedback“, so Giovanna Putortì vom Beat-Team. Doch auch der kollegiale Austausch mit anderen Tutorinnen und Tutoren sei ein wichtiges Instrument, um die eigenen Lehrfertigkeiten zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zum Programm: www.perle.uni-kiel.de/de/beat


Kontakt:
Janne Friederike Ferretti
Tel.: 0431/880-5932
E-Mail: jferretti@uv.uni-kiel.de

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspaktes Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert und verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Tebke Böschen