CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 315 / 2015

Pressemeldung Nr. 315/2015 vom 16.09.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Skandinavien zwischen 175.000 Buchdeckeln

Kieler Universitätsbibliothek präsentiert Sammelschwerpunkt zum Hochschuljubiläum


„Elche, Fjorde, Königskinder“: In der riesigen Sammlung von Literatur aus und über Skandinavien in der Kieler Universitätsbibliothek findet man nicht nur wissenschaftliche Werke. Eine neue Ausstellung stellt das gesamte Sammelgebiet vor.
Bild: Christopher Sindt

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-315-1.png


Wer etwas über die Nordischen Länder erfahren möchte, für den ist die Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) die erste Anlaufstelle: Keine andere deutsche Bibliothek verfügt über eine größere Auswahl an Literatur aus und über Skandinavien. Anlässlich des 350. Geburtstages der Uni Kiel zeigt sie Höhepunkte der Sammlung aus rund 175.000 Bänden und 750 Zeitschriften. Eröffnet wird die multimedial angelegte Schau „Von Fanø bis zur Nordkalotte“ am Donnerstag, 24. September, um 19 Uhr.

Breit, vielfältig und manchmal speziell sind die Themen, die anhand von alten Drucken bis hin zur Online-Ausstellung zugänglich gemacht werden. Besucherinnen und Besucher können sich zum Beispiel mit „Frauentrachten auf Fanø“, „Island und die Finanzkrise“, „Fischfang“ und „Identitätsfragen in der Nordkalotte“ beschäftigen. Fast nebenbei erfahren sie auch etwas darüber, wie alte Bestände erhalten werden, welche Services Forschenden angeboten werden und wie jahrhundertealte Sammlungen auch heute noch lebendig genutzt werden.

„Seit 1773 sammelt die Universitätsbibliothek Literatur aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Island und den Färöern. Gäste unserer Ausstellung erhalten einen Überblick, wie aus einer losen Sammlung ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Sondersammelgebiet wurde, dessen Überführung in einen Fachinformationsdienst Nordeuropa wir auf den Weg gebracht haben“, sagt Dr. Ruth Sindt, Dezernentin des Sammelgebietes, die durch die Ausstellung führen wird.

Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung dürfen sich nach einem Grußwort von Bibliotheksdirektorin Dr. Else Wischermann auf den Vortrag „Nordeuropa in der Universitätsbibliothek Kiel zwischen Aufklärung und Nationalitätenkonflikt“ von Historiker Professor Martin Krieger freuen. Der Eintritt ist frei.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ausstellung „Von Fanø bis zur Nordkalotte“ der Universitätsbibliothek
Wann: 25.9. bis 20.12. 2015
Ausstellungseröffnung 24.9., 19 Uhr
Wo: Universitätsbibliothek, Foyer, Leibnizstraße 9, 24118 Kiel

Informationen auch unter:
www.ub.uni-kiel.de/ausstellungen/von-fanoe-bis-zur-nordkalotte

Kontakt:
Dr. Ruth Sindt
Universitätsbibliothek
Tel.: 0431/880 2739
E-Mail: sindt@ub.uni-kiel.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Denis Schimmelpfennig