CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 361 / 2015

Pressemeldung Nr. 361/2015 vom 12.10.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Alte Sammlung neu präsentiert: Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Zoologischen Museum


Das „Juwelenkästchen“ der neuen Dauerausstellung ist eine Wand mit aquatischen Präparaten, Belege für die Vielfalt der historischen Ostseefauna. Foto: Claudia Eulitz, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-361-1.jpg


Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist es soweit: Ab Freitag, 16. Oktober, können sich Besucherinnen und Besucher über die neue Dauerausstellung „Die Fauna der Kieler Bucht. Die Ostsee – ein Meer im Wandel“ im Zoologischen Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) freuen. Mit dieser Ausstellung, deren wissenschaftliche Gesamtkonzeption in den Händen von Privatdozent Dr. Dirk Brandis liegt, feiert das Zoologische Museum ein Doppeljubiläum: das 350-jährige Jubiläum der Kieler Universität und den 240-jährigen Bestand der hauseigenen Sammlungen.

Die neue Dauerausstellung thematisiert den Faunawandel der Kieler Bucht über die letzten 170 Jahre hinweg – bis in die heutige Zeit. Grundlage hierfür ist eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Sammlungen des Hauses. Begonnen wurde diese von Karl August Möbius, einem wichtigen deutschen Zoologen des 19. Jahrhunderts. Aufgrund der besonderen Qualität der Dokumentation liegen in dieser Sammlung Zeitreihen vor, die die konstanten Veränderungen im Bereich der Fauna belegen. Ein zweiter Teil beschäftigt sich mit der Entstehungsgeschichte der Ostsee. Hier wird auch auf die Geschiebesteine am Strand und ihre Geschichte eingegangen. Für diesen Teil arbeitet das Zoologische Museum mit zwei Kollegen zusammen: Dr. Frank Rudolph, Buchautor und Steinspezialist, und Dr. Robert Spielhagen, GEOMAR-Geologe.

„Es ist die präparatreichste Ausstellung, die wir je hatten“, betont Brandis. „Im Mittelpunkt der Präsentation steht eine Wand mit Präparaten von aquatischen Tieren, welche in ihren Originalgläsern zu sehen sind. Diese Wand inszeniert die Ostseefauna als eine Reihe von Kostbarkeiten – wie in einem Juwelenkästchen – und führt die Ostseevielfalt ansprechend vor.“ Begeistert ergänzt er: „Zusätzlich zeigt die Ausstellung außergewöhnliche Organismen aus der Sammlung wie etwa bis zu 60 Zentimeter große Tintenfische aus dem Kieler Hafen oder den Schädel eines vier Meter langen Thunfisches aus der Hohwachter Bucht.“

Weitere Informationen unter:
www.zoologisches-museum.uni-kiel.de

Das Wichtigste in Kürze:
Was: „Die Fauna der Kieler Bucht. Die Ostsee – ein Meer im Wandel“, Dauerausstellung
Wann: ab 16.10.2015. Dienstags bis freitags von 9:00 – 17:00 Uhr, samstags von 10:00 – 17:00 Uhr und sonn- und feiertags von 10:00 – 13:00 Uhr
Wo: Zoologisches Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Hegewischstraße 3, 24105 Kiel

Am „museen am meer“-Tag am 1. November führt Dr. Dirk Brandis ab 11:00 Uhr zu verschiedenen Themen durch die neue Dauerausstellung.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Faszinierende Ostsee-Gäste aus dem Atlantik: Tintenfische. Foto: Celia Ehlke, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-361-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Museumsleiter Dirk Brandis in der neuen Dauerausstellung des Zoologischen Museums. Foto: Celia Ehlke, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-361-3.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Doktorandin Andrea Böttcher beim Ausstellungsaufbau. Im Hintergrund das Präparat einer Feuerqualle. Foto: Celia Ehlke, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-361-4.jpg


Kontakt:
PD Dr. Dirk Brandis
Museumsleitung
Telefon (0431) 880-5170
brandis@zoolmuseum.uni-kiel.de


Diese Ausstellung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu begehen. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text: Celia Ehlke, Redaktion: Claudia Eulitz