CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 363 / 2015

Pressemeldung Nr. 363/2015 vom 13.10.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Ringvorlesung zur Jubiläumsfestschrift: „350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt“

Professor Olaf Mörke über das Verhältnis von Staat und Universität


Am Donnerstag, 15. Oktober, um 19 Uhr, spricht Professor Olaf Mörke vom Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Landeshaus (Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel) über das „Verhältnis von Staat und Universität“. Der Vortrag ist Teil der wöchentlichen Ringvorlesung zur Festschrift „350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, verschiedene Aspekte der 350-jährigen Geschichte der Kieler Universität in spannenden Vorträgen an ungewöhnlichen Orten in Kiel mitzuerleben. Die Themen reichen von der Architektur und den Finanzen der CAU über die Professoren- und Studierendenschaft sowie dem steinigen Weg der Frauen in die Universität bis zur Geschichte der Kieler Universitätsschließungen.

Das Verhältnis von Staat und Universität ist Gegenstand der öffentlichen Vorlesung von Professor Olaf Mörke. Seit dem 19. Jahrhundert wird es durch den Verfassungsgrundsatz der garantierten Freiheit von Forschung und Lehre wesentlich umrissen. Am Beispiel der Kieler Universität und ihrer Geschichte seit dem 17. Jahrhundert geht Mörke der Frage nach, welchen Wechselbeziehungen die selbstbestimmte Kreativität der Wissenschaft einerseits und das sie umgebende Interessen- und Wertesystem andererseits stets unterworfen sind und warum die notwendigen Spielräume zur Entfaltung dieser Kreativität in der Vergangenheit vielfach neu erstritten, gewährt, aufgegeben oder entzogen wurden.

Kurzvita Professor Olaf Mörke
Geboren 1952 in Weilburg/Lahn. Ab 1970 Studium an der Philipps-Universität in Marburg (Geschichte, Politikwissenschaften und Pädagogik, 1976 Erstes Staatsexamen). Danach zwei Jahre Promotionsstipendiat des Evangelischen Studienwerkes Villigst. Von 1978 bis 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich "Spätmittelalter und Reformation" an der Universität Tübingen. Von 1985 bis 1996 zunächst Lehrbeauftragter, dann Mitarbeiter, Assistent und Oberassistent am Historischen Institut der Universität Gießen. 1992 und 1993 Fellow in Residence am Netherlands Institute for Advanced Study in Wassenaar (NL). 1995 Lehrstuhlvertretung an der Humboldt-Universität Berlin. Seit April 1996 in Kiel.

Die Ringvorlesung findet jeweils donnerstags um 19 Uhr an wechselnden Orten in Kiel statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zu der Ringvorlesung sowie den Referentinnen und Referenten:
www.cau350.uni-kiel.de/ringvorlesung


Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung zur Festschrift „350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt“
Wann: bis zum 26. November, jeweils donnerstags um 19 Uhr
Wo: wechselnde Orte innerhalb Kiels, nähere Informationen auf der Webseite

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Die Ringvorlesung zur Festschrift lädt alle Interessierten ein, verschiedene Aspekte der Geschichte der Landesuniversität in spannenden Vorträgen mitzuerleben. Foto/Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-363-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Mit seinem Vortrag zur akademischen Festkultur in Kiel eröffnete Professor Oliver Auge, Herausgeber der Festschrift „350 Jahre Wirken in Stadt, Land und Welt“, am Donnerstag, 8. Oktober, im Kieler Rathaus die öffentliche Ringvorlesung. Foto/Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-363-2.jpg


Das Veranstaltungsplakat steht zum Download bereit:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-336-plakat.jpg

Alle Ringvorlesungstermine im Überblick
8. Oktober 2015
Prof. Dr. Oliver Auge, "Die Universität feiert: 350 Jahre akademische Festkultur in Kiel" (Ratssaal im Kieler Rathaus, Fleethörn 9, 24103 Kiel)

15. Oktober 2015
Prof. Dr. Olaf Mörke, "Verhältnis von Staat und Universität" (Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel)

22. Oktober 2015
Prof. Dr. Gerhard Fouquet, "Woher das Geld nehmen zur Verbesserung der Universität? Die Finanzen der Kieler Universität 1820 bis 1914" (IHK zu Kiel, Haus der Wirtschaft, Bergstraße 2, 24103 Kiel)

29. Oktober 2015
Prof. Dr. Klaus Gereon Beuckers, "Architektur ist gebautes Programm. Die Bauten der CAU im 20. Jahrhundert" (Zoologisches Museum, Hegewischstraße 3, 24105 Kiel)

5. November 2015
Swantje Piotrowski, "Kieler Professoren von 1665 bis 1815 – Zum wissenschaftlichen Wandlungsprozess des frühneuzeitlichen Gelehrten" (GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, Wischhofstr. 1-3, 24148 Kiel)

12. November 2015
Prof. Dr. Rainer S. Elkar (Universität der Bundeswehr München), "Beteiligung und Verantwortung – Szenen einer studentische Geschichte zu Kiel" (Sechseckbau Studentenwerk, Westring 385, 24118 Kiel)

19. November 2015
Prof. Dr. Gabriele Lingelbach, "Studentinnen, Wissenschaftlerinnen, Dozentinnen an der CAU: Frauen auf dem steinigen Weg in die Kieler Universität" (Citykirche St. Ansgar, Holtenauer Straße 91, 24105 Kiel)

26. November 2015
Martin Göllnitz, "Zurück in die Zukunft? Die Geschichte der Kieler Universitätsschließungen" (Kunsthalle zu Kiel, Düsternbrooker Weg 1, 24105 Kiel)

Kontakt:
Prof. Dr. Oliver Auge
Historisches Seminar
Tel.: 0431/880-2300
E-Mail: oauge@email.uni-kiel.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des 350. Jubiläums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt. Über das ganze Jahr 2015 hinweg begeht die Kieler Universität ihren Geburtstag. Von Sportveranstaltungen über Konzerte, Ringvorlesungen und Ausstellungen bis hin zu Tagungen und Forschungsprojekten: Mit über 2000 Einzelterminen präsentiert sich die Landesuniversität von ihrer besten Seite und lädt alle Menschen ein, gemeinsam mit ihr das große Jubiläum zu feiern. Alle Informationen finden Sie unter www.uni-kiel.de/cau350.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Heike Stumpenhorst