CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 403 / 2015

Pressemeldung Nr. 403/2015 vom 10.11.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Jubiläum schlägt Wurzeln


Foto/Copyright: Jürgen Haacks, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-403-1.jpg

Zu ihrem 350. Geburtstag erhielt die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) jetzt ein besonders nachhaltiges Geschenk: Ein Blutahorn wird künftig die Partnerschaft mit dem Forschungszentrum Borstel | Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften (FZB) am Campus der Universität verdeutlichen. „Bäume zu pflanzen, heißt, seinen Träumen von einer besseren Welt Gestalt und Leben verleihen“, zitierte Zentrumsdirektor Professor Stefan Ehlers (im Bild links) bei der Geschenkübergabe. Diese von Russell Page formulierte Botschaft passe sehr gut zur Symbolik dieses Geburtstagsgeschenks, so Ehlers weiter: „Wissenschaft und Bildung sind die Voraussetzung für eine bessere Welt. Gestalt geben die CAU und das FZB dieser gemeinsamen Vision durch ihre interdisziplinären wissenschaftlichen Verbünde, Leben entsteht durch gemeinsam berufene Professorinnen und Professoren.“ Ein großes Dankeschön sprach CAU-Präsident Professor Lutz Kipp der Partnereinrichtung aus: „Die Vernetzung mit unseren Forschungseinrichtungen im Land ist weit mehr als eine Absichtserklärung. Sie wird täglich von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern praktiziert und ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Dass das Forschungszentrum Borstel dieser funktionierenden Kooperation ein lebendes Denkmal setzt, ist ein wunderbares Geschenk!“



(Der Ahornbaum steht am Eingang zum Hörsaalgebäude der Olshausenstraße 75. Originalzitat: “To plant trees is to give body and life to one’s dreams of a better world.” Russell Page; The Education of a Gardener; 1962.)

Das FZB und die Kieler Universität verbindet eine seit Jahrzehnten aufgebaute Zusammenarbeit, die in mehreren Kooperationsverträgen zur Forschung und Lehre ihren formellen Ausdruck findet. Auf wissenschaftlicher Ebene sind beide Einrichtungen unter anderem im Exzellenzcluster „Inflammation at Interfaces“, über zwei gemeinsam berufene Professuren am Institut für Experimentelle Medizin der CAU und über eine Gastprofessur am FZB aus der Zoophysiologie verbunden.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz