CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 431 / 2015

Pressemeldung Nr. 431/2015 vom 20.11.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Gesundheitsministerin übernimmt Schirmherrschaft für NAKO-Studienzentrum in Kiel


Das nördlichste Studienzentrum der bundesweit größten Gesundheitsstudie Nationale Kohorte (NAKO-Studie), erhält prominente Unterstützung. Kristin Alheit, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, übernimmt die Schirmherrschaft für das Kieler Studienzentrum. „Wer Volkskrankheiten wie Krebs oder Diabetes bekämpfen und vorbeugen will, braucht Wissen und eine breite Datenbasis. Die Nationale Kohorte bietet die Riesenchance auf einen wissenschaftlichen Entwicklungsschub“, sagt Alheit. „Als Schirmherrin appelliere ich an alle Bürger und Bürgerinnen, sich an der größten Gesundheitsstudie Deutschlands zu beteiligen.“

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch das Land, die Universität und das Klinikum“, freut sich Professor Wolfgang Lieb, Projektleiter der NAKO-Studie in Schleswig-Holstein und Direktor des Instituts für Epidemiologie, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). „Je mehr Bürgerinnen und Bürger an der Studie teilnehmen, desto mehr lernen wir über die Entstehung von Zivilisationskrankheiten.“

Ziel der größten Gesundheitsstudie NAKO ist die verbesserte Prävention, Früherkennung und Therapie von Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenz oder Depressionen. Bundesweit werden dafür in den nächsten vier Jahren 200.000 Bürgerinnen und Bürger zwischen 20 und 69 Jahren in insgesamt 18 Studienzentren medizinisch untersucht und nach ihren Lebensumständen befragt. Per Zufallsverfahren werden auch in Kiel und den umgrenzenden Gemeinden insgesamt 10.000 Personen untersucht.


Link zur Nationalen Kohorte: www.nationale-kohorte.de
Link zum Studienzentrum Kiel: www.epi.uni-kiel.de/de/nako-studie


Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Lieb
Institut für Epidemiologie
Tel.: 0431/597-8670
E-Mail: wolfgang.lieb@epi.uni-kiel.de

Dr. Imke Aits
Leiterin des NAKO-Studienzentrums Kiel
Tel.: 0431/597-8670
E-Mail: imke.aits@epi.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Ann-Kathrin Wenke