CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 443 / 2015

Pressemeldung Nr. 443/2015 vom 27.11.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Lehre an der CAU: Lernen an und von der Praxis

Dritter Tag der Lehre an Kieler Universität


Der Tag der Lehre vom „Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ (PerLe) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist in den letzten Jahren zu einer Institution geworden. Am gestrigen Donnerstag, 26. November, fand der Mix aus Workshops, Vorträgen und Vernetzung von Lehrenden und Lernenden bereits zum dritten Mal statt. Erstmalig wurde das Programm um eine Methodenmesse bereichert, bei der Praktikerinnen und Praktiker den Gästen ihre erfolgreichen Formate vorstellten. Von e-Learning über die Beteiligung der Studierenden in der Lehre bis hin zur Produktion von Videos boten die Messe und Workshops ein breites Spektrum an innovativen Ideen.

Vizepräsidentin und Chemie-Didaktik-Professorin Ilka Parchmann eröffnete den Tag der Lehre. In ihrem Grußwort lobte sie das Projekt: „PerLe hat entscheidend dazu beigetragen, innovative und gute Lehre sichtbar zu machen und das Thema verstärkt in den Fokus zu rücken. Wir haben viele hoch engagierte Lehrende an der CAU, aber wir wissen, dass wir uns in verschiedenen Bereichen auch noch weiterentwickeln können.“ In ihrem Grußwort sprach sie auch noch einmal die Erhöhung des Uni-Haushalts an, die kürzlich vom Land Schleswig-Holstein beschlossen wurde: „Diese Gelder fließen direkt in die Lehre, zur weiteren Verbesserung der hochkarätigen Ausbildung an der Uni Kiel!“

„Beim Tag der Lehre geht es um den Austausch zwischen Menschen, die täglich in der Lehre tätig sind“, sagt Isabel Palmtag, Leiterin von PerLe. Und: „Die CAU kann und will exzellente Lehre. Der Tag der Lehre fokussiert daher auf herausragende und innovative Lehrformate und -veranstaltungen der CAU und bereichert das Programm darüber hinaus durch externe Expertise.“ Das Projekt PerLe wurde erst kürzlich vom Qualitätspakt Lehre des Bundes erneut honoriert, der bis zum Jahr 2020 eine weitere Förderphase in Höhe von etwa 10,5 Millionen Euro zusagte.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Die CAU-Vizepräsidentin, Professorin Ilka Parchmann, lobte den Tag der Lehre und PerLe bei ihrer Begrüßung: „Ohne PerLe wäre die Lehre an der CAU heute nicht das, was sie ist.“
Foto: Sebastian Maas

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-443-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Professor Tamás Kerekes von der dänischen Aalborg University stellte in seinem Workshop die Methode „Problem-based Learning“ vor, welche an seiner Universität von der Technik bis zur Medizin in allen Fächern eingesetzt wird.
Foto: Sebastian Maas

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-443-2.jpg


Weitere Informationen zu PerLe:
www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2015-416-perle

Kontakt:
Isabel Palmtag
Tel.: 0431 / 880-2112
E-Mail: ipalmtag@uv.uni-kiel.de

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert und verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Sebastian Maas