CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 450 / 2015

Pressemeldung Nr. 450/2015 vom 08.12.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung erstrahlt nun auch bei Nacht


Das Lichtkonzept ist auf die Fassadengestaltung des historischen Gropius-Bau abgestimmt. Foto/Copyright: Jürgen Haacks


Im Jubiläumsjahr der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) rückt die Medizinische Fakultät ihre Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung in das ihr gebührende Licht. Gestern Abend, 7. Dezember, nahm Professor Ulrich Stephani, Dekan der Medizinischen Fakultät der CAU, die neue Fassadenbeleuchtung für das historische Gebäude der CAU feierlich in Betrieb. „Der Alumniverein der Medizinischen Fakultät sowie zahlreiche private Spenderinnen und Spender haben das Konzept und die Realisierung der Außenbeleuchtung unserer Sammlung möglich gemacht. Dafür danken wir allen sehr“, sagte Stephani.

Das von Martin Gropius als Universitätsbibliothek entworfene Gebäude, in dem heute die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung untergebracht ist, zeichnet sich architektonisch durch eine klare und elegante Fassadengestaltung sowie durch seinen hohen Anspruch an Funktionalität aus. Es gehört zu einem Ensemble von Universitätsgebäuden in direkter Nachbarschaft zur Hegewischstraße, das das einstmalige Eingangstor zur Universität bildete. Noch bis April 2016 zeigt die Medizinische Fakultät hier die Jubiläumsausstellung „Universitätsmedizin Kiel 350 - Entdeckungen, Entwicklungen, Perspektiven“, in der Errungenschaften Kieler Ärzte und Wissenschaftler für die heutige Medizin dargestellt werden.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Das Lichtkonzept ist auf die Fassadengestaltung des historischen Gropius-Bau abgestimmt.
Foto/Copyright: Jürgen Haacks

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-450-1.jpg


Kontakt:
Dr. Ann-Kathrin Wenke
Tel.: 0431/880-2126
E-Mail: wenke.dekanat@med.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Ann-Kathrin Wenke