CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 463 / 2015

Pressemeldung Nr. 463/2015 vom 17.12.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Personalmeldungen November und Dezember 2015


1. Gedenken an verstorbene Mitglieder

Wir trauern um Professor Dr. JÜRGEN NEWIG, der am 25. Oktober 2015 verstarb. Der ehemalige Direktor des Geographischen Instituts prägte seit 1984 die von ihm übernommene Professur für Geographie und ihre Didaktik über Jahrzehnte, und damit die Ausbildung von Geographielehrerinnen und -lehrern. Insbesondere seine Forschungen zur Integration von Kulturerdteilen in den Geographieunterricht bereichern bis heute den fachlichen Diskurs. Die Universität und die Fakultät werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


2. Berufungen/Ernennungen nach Kiel

Privatdozent Dr. CHRISTIAN ZIDORN, Universität Innsbruck, Österreich, hat den Ruf auf eine W3-Professur für Pharmazeutische Biologie an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät angenommen. Er wird voraussichtlich mit Wirkung vom 01.04.2016 zum Universitätsprofessor und Beamten auf Lebenszeit ernannt.

Dr. ANDREAS MÜHLING, Technische Universität München, hat einen Ruf auf die Juniorprofessur für Didaktik der Informatik an der Technischen Fakultät erhalten.

Privatdozentin Dr. CHRISTIANE ZIMMERMANN, Humboldt-Universität zu Berlin, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Theologie und Literaturgeschichte des Neuen Testaments an der Theologischen Fakultät erhalten.


3. Erhaltene, angenommene und abgelehnte Rufe an Kieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Juniorprofessorin Dr. STEFFI WIEDEMANN, Institut für Tierzucht und Tierhaltung, hat den Ruf auf die W2-Professur für Nutztierwissenschaften und Umweltwirkungen an der Hochschule Rhein-Waal angenommen. Sie hat die CAU zum 1. November verlassen.

Professor Dr. REINER SIEBERT, Medizinische Fakultät und Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, hat den Ruf auf eine W3-Professur für Humangenetik mit Leitungsfunktion an die Universität Ulm angenommen. Er wird die CAU voraussichtlich zum 31.03.2016 verlassen.

Professor Dr. ANSGAR SCHERP, Institut für Informatik, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Information Service Engineering an das Karlsruher Institut für Technologie erhalten.

Professor Dr. CARSTEN SCHULTZ, Institut für Betriebswirtschaftslehre, hat den Ruf auf eine Professur für Design Engineering and Innovative Management an die Technische Universität Dänemark in Kopenhagen abgelehnt.

Professorin Dr. RUTH SCHMITZ-STREIT, Institut für Allgemeine Mikrobiologie, hat einen Ruf auf eine W3-Professur für Mikrobiologie an der Universität Regensburg erhalten.


4. Von der Universität vergebene Auszeichnungen, Ehrungen und Preise

Im Rahmen einer Festsitzung des Ortsverbandes Kiel der Gesellschaft Deutscher Chemie zeichnete die Sektion Chemie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät ihren besten Nachwuchs aus. Für die beste Dissertation wurde Dr. NANCY FASSHEBER mit dem Evonik-Preis 2015 ausgezeichnet. HENRIK LARSSON erhielt den von den Dozentinnen und Dozenten der Chemie gespendeten Otto-Diels-Nachwuchspreis 2015. Außerdem wurden CARSTEN SCHRÖDER, NIKLAS HELLE und MICHAEL ALEXANDER BRAUN für die besten Bachelor-Abschlüsse mit einer Patenschaft der Gesellschaft Deutscher Chemiker ausgezeichnet.


5. Von externen Einrichtungen vergebene Auszeichnungen, Ehrungen und Preise

Professor Dr. RAINER HORN, Institut für Pflanzenernährung und Bodenkunde, wurde von der landwirtschaftlichen Fakultät der Banat Universität für Landwirtschaft und Veterinärmedizin, Rumänien, die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Ehrung wurde auf der Tagung der Rumänischen Gesellschaft für Bodenwissenschaften (23.-24. November) verliehen.

Dr. HEIKO ASELMANN, Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie, Medizinische Fakultät und UKSH, hat auf der 196. Tagung der Vereinigung Norddeutscher Chirurgen (NDCH), die vom 3. bis 5. Dezember in Hamburg stattfand, den Videopreis für seinen Beitrag „Die Roboter assistierte, pylorus erhaltende partielle Duodenopankretektomie nach Kausch-Whipple“ bekommen. ALEXANDER HENDRIKS von der derselben Klinik bekam einen Posterpreis für seinen Beitrag "CK20-positive zirkulierende Tumorzellen sind ein negativer prognostischer Marker bei Kolonkarzinompatienten – eine prospektive Studie".

Professor Dr. WOLF-CHRISTIAN DULLO, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, wurde gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von GEOMAR, Forschungszentrum MARUM / Universität Bremen und Senckenberg am Meer in Wilhelmshaven mit dem Norddeutschen Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde für Arbeiten zu Kaltwasserkorallen im Atlantischen Ozean: Fragile Bio-/Geosysteme unter dem Einfluss von Klima- und Umweltveränderungen vergeben. Die gemeinsam von den fünf norddeutschen Bundesländern ausgelobte Auszeichnung wurde zum vierten Mal vergeben und ist mit 100.000 Euro dotiert.


6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Professor Dr. STEFAN GARTHE, Büsumer Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ), ist als Präsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft e.V. (DO-G) für eine weitere Amtszeit von drei Jahren wiedergewählt worden. Die Wahl erfolgte während der 148. Jahresversammlung der DO-G, die im Oktober 2015 in der Universität Konstanz stattfand. Die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft wurde 1850 gegründet und hat rund 2.000 Mitglieder. Damit ist sie eine der ältesten und mitgliederstärksten wissenschaftlichen Gesellschaften in Europa.

Professor Dr. KLAUS TOCHTERMANN, Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft und Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW), wurde in eine Expertengruppe der Europäischen Union berufen. Diese „European Open Science Cloud“ sollen eine Strategie formulieren, wie der Austausch von Forschungsdaten organisiert werden kann und welche Infrastrukturen dafür notwendig sind. Der Direktor der ZBW wurde als einziger deutscher Vertreter in das Gremium berufen.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Dr. Tebke Böschen