CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 466 / 2015

Pressemeldung Nr. 466/2015 vom 18.12.2015 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Rückblick auf 70 Jahre studentische Protestkultur in Kiel

Volkskunde-Studierende präsentieren Sammelband anlässlich des 350. Universitätsjubiläums


Zu einem bunten Abend luden 18 Masterstudierende der Europäischen Ethnologie/Volkskunde um Professor Markus Tauschek am Donnerstagabend (17.12.15) ins Auditorium maximum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ein, um ihren frisch veröffentlichten Projektband „Macht, politische Kultur und Widerstand – Studentische Protestkultur an der CAU“ zu präsentieren. Professor Thorsten Burkard, Dekan der Philosophischen Fakultät, begrüßte die über 100 Gäste und freute sich über das gelungene Ergebnis, „auf das die Kieler Universität in ihrem Jubiläumsjahr stolz sein kann“.

In einem zweisemestrigen Lehrforschungsprojekt dokumentierten die Studentinnen und Studenten unter der Leitung Tauscheks die vielfältigen Formen studentischen Widerstandes und Protestes an der CAU seit der Wiederaufnahme des Lehrbetriebs 1945 bis heute. Ihr Ziel war es, zu zeigen, „wie facettenreich der studentische Alltag an der Universität ist“, so Tauschek, „denn neben Lernen und Lehre biete die Uni auch immer wieder Raum für politische Aushandlungen“.
In Archiven und Bibliotheken blätterten sich die Studierenden durch alte Flugblätter, Zeitungsartikel und Briefe. Außerdem sprachen sie mit den Menschen, die selber Akteure und Akteurinnen in vergangenen Protesten waren. Dabei fiel auf, dass sich die Auslöser für Widerstände im Laufe der 70 Jahre nie wesentlich verändert haben: In den meisten Fällen gingen Studierende aufgrund finanzieller Einsparungen oder schlechter Studienbedingungen auf die Straße. Die Ausführungen der Protestformen waren dafür umso kreativer und reichten von gefälschten Eintrittskarten für eine Rektoratsfeier, über mehrtägige Institutsbesetzungen bis hin zum Entern der Gorch Fock.

Mit vielen Einblicken in die verschiedenen Beiträge ihres Sammelbandes machten die Masterstudentinnen und -studenten dem Publikum während der Präsentation Lust auf mehr. Außerdem berichteten Zeitzeugen in einer Diskussionsrunde aus ihren persönlichen Erinnerungen an Protestaktionen; unter ihnen auch Klaus-Detlef Freyer. Er studierte Anfang der 70er Jahre an der Kieler Universität und ist begeistert – sowohl vom Ergebnis des Projektes als auch von der Stimmung während der Präsentation: „Die Studierenden haben unsere Erinnerungen informativ und kreativ in ihrem Sammelband umgesetzt. Die heutige Veranstaltung ist wie ein Klassentreffen – ich sehe viele Kommilitoninnen und Kommilitonen aus früheren Zeiten wieder“. Bei Sekt, Bretzeln und Erzählungen kam der Abend zum gemeinsamen Ausklang.


Das studentische Projekt wird im Rahmen des 350. Universitätsjubiläums durch den Sonderfonds der CAU und die Philosophische Fakultät gefördert.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Nach zwei Semestern intensiver Arbeit unter der Leitung von Markus Tauschek können die Masterstudierenden den Sammelband der Öffentlichkeit präsentieren.
Foto: Meike Langkafel, Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-466-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

In Zusammenarbeit mit der Muthesius Kunsthochschule gestalteten die Studierenden den Projektband.
Foto: Meike Langkafel, Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-466-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Hans Hansen und Gudrun Köster berichten als Zeitzeugen von ihren persönlichen Erinnerungen an Protestaktionen.
Foto: Meike Langkafel, Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2015/2015-466-3.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de, Jubiläum: ► www.uni-kiel.de/cau350
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Meike Langkafel