CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 7 / 2016

Pressemeldung Nr. 7/2016 vom 18.01.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Kein Grund zur Panik: umfangreiche Studienberatung für Doppeljahrgang

Studieninformationstage vom 21. bis 23. März an der Uni Kiel


Mit Hochdruck schafft die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) derzeit bestmögliche Studienbedingungen. Davon profitieren nicht nur die künftigen Studierenden des doppelten Abiturjahrganges 2016. „Wir werden rechtzeitig zu Beginn des kommenden Wintersemesters in vielen Fächern zusätzliche Studienplätze und gewiss auch mehr Unterrichtsqualität anbieten können“, sagte CAU-Präsident Professor Lutz Kipp am Montag, 18. Januar. Daran würde derzeit intensiv in allen betroffenen Fächern gearbeitet. Insgesamt sollen rund 200 Stellen neu geschaffen oder fortgeschrieben werden, um dem steigenden Interesse an einer wissenschaftlichen Ausbildung an der CAU gerecht zu werden. Kipp: „Die Uni Kiel heißt dabei insbesondere die Abiturientinnen und Abiturienten des kommenden Jahrganges herzlich willkommen!“

Studieninteressierte können sich bei den Studieninformationstagen (SIT) vom 21. bis 23. März an der CAU über das breite Fächer- und Studienangebot informieren. Von Montag bis Mittwoch, jeweils 9 bis 15.00 Uhr, können sie in zahlreichen Vorträgen über alle Studienfächer und Studiengänge, bei Institutsbesuchen oder Gesprächen und Diskussionen mit Fachschaften ihre offenen Fragen klären. Dazu stehen im Foyer des Audimax Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung, des Studierendenservice, der Fakultäten und Institute sowie Studierende und Fachschaften zur Verfügung. Informationen gibt es zu allen Bachelor-, Diplom- und Staatsexamens- sowie zu weiterführenden Masterstudiengängen.

Meldungen, nach denen die SIT 2016 sich mit den schriftlichen Abiturprüfungen des Profilfaches am 22. März überschneiden, wodurch angehende Abiturientinnen und Abiturienten nicht teilnehmen können, bezeichnet die Geschäftsführerin des Bereiches „Akademische Angelegenheiten“ der CAU Christin Hartwig als „Missverständnis“. Hartwig: „Dazu muss man wissen, dass wir unsere Studienmesse generell drei Jahre im Voraus planen. Sie richtet sich traditionell an den Jahrgang vor dem nächsten Abitur. Das heißt, 2015 waren vor allem angehende Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2016 bei uns zu Gast. Das bestätigt auch die Besucherumfrage des Vorjahres: Demnach waren 78 Prozent der Besucherinnen und Besucher im doppelten Abiturjahrgang 2016.“

Nachzügler hätten nach der Prüfung am Dienstag, 22. März, noch die Chance, sich am Mittwoch, 23. März, über das Studienangebot an der CAU zu informieren, so Hartwig weiter. Neben den SIT bietet die CAU allen Studieninteressierten das ganze Jahr über neben der persönlichen Beratung in den Sprechstunden der Zentralen Studienberatung zahlreiche Orientierungsangebote wie Schnupperstudium, Self-Assessment-Tests oder Workshops zur Entscheidungsfindung an.

Mehr Informationen im Internet:
www.zsb.uni-kiel.de
www.perle.uni-kiel.de/de/studienberatung/staw
www.perle.uni-kiel.de/de/studienberatung/ask
www.studium.uni-kiel.de/de/studienentscheidung/schnupperstudium-hereinspaziert
www.fvk.uni-kiel.de/de/Fachschaften.html

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Gute Studienbedingungen schaffen und erhalten – trotz steigender Studierendenzahlen. Dieser Aufgabe stellt sich gegenwärtig auch die Uni Kiel.
Foto: Thomas Eisenkrätzer/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-007-1.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Dr. Boris Pawlowski