CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 25 / 2016

Pressemeldung Nr. 25/2016 vom 01.02.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Regerjahr 2016: Studierende bringen Max Reger zurück in die Zukunft


Vier Monate haben Studierende des Musikwissenschaftlichen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) an einer Ausstellung über den Komponisten Max Reger gearbeitet. Am Sonntag, 7. Februar, um 12 Uhr wird die Ausstellung „Max Reger – Zurück in die Zukunft“ im Kieler KirchenKAI der St. Nikolausgemeinde eröffnet. Anlässlich des 100. Todestages des Komponisten ist die Ausstellung unter Leitung von Professorin Kathrin Kirsch als Teil einer groß angelegten Kooperation zwischen Chören, Orchestern, Konzertveranstaltern und dem Musikwissenschaftlichen Institut der CAU entstanden. Sie soll dem Kieler Publikum Max Reger in seinem schöpferischen Facettenreichtum näherbringen: „Reger komponierte in der Moderne um 1900, einer Zeit nicht nur der gesellschaftlichen Umbrüche, sondern einer wahrgenommenen Krise der Tonalität, der musikalischen Formen überhaupt. Seine Werke bilden eine wichtige Stimme in der damals teils ideologisch geführten Debatte um ‚moderne‘ Musik und wirken heute besonders durch die Dichte der Satztechnik, die erweiterte Tonalität und nicht selten durch gezielt gesetzte Kontraste der Einfachheit“, erläutert Kirsch.

Die in vier Teile gegliederte Ausstellung zeigt an vier Konzertorten in Kiel wichtige Stationen und Schaffensperioden des Komponisten. In St. Nikolai geht es um die Orgelwerke Regers, seine erste Kompositionszeit und seine erste Schaffenskrise. Im Kieler Schloss werden Regers Orchesterwerke und seine Zeit als Dirigent näher beleuchtet. In der Kirche St. Ansgar können Interessierte mehr über die kammermusikalischen Werke und die Reisen des Komponisten erfahren. Im KirchenKAI der St. Nikolausgemeinde stehen schließlich Regers Chor- und Liederwerke, der Krieg und der Tod des Komponisten im Fokus. „Bis zur Ausstellungseröffnung ist allerdings noch viel zu tun. Flyer müssen verteilt und die einzelnen Ausstellungsteile aufgebaut werden. Wir freuen uns schon jetzt auf die Reaktionen der Besucherinnen und Besucher, denn für viele von uns ist es das erste Ausstellungsprojekt, das wir umsetzen“, so Studentin Anna Lena Möller.

Die Ausstellung ist zunächst vom 7. Februar bis 20. März zu sehen. Weitere Informationen und Termine gibt es auf der Homepage des Regerjahres 2016 unter www.reger-kiel2016.de.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Von Studierenden der Uni Kiel ersonnen und umgesetzt: das Projekt „Max Reger – Zurück in die Zukunft“.
Foto/Copyright: CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-025-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Max Reger im Portrait.
Foto/Copyright: Czerny

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-025-2.jpg



Kontakt:
Prof. Kathrin Kirsch
Musikwissenschaftliches Institut der Uni Kiel
Tel.: 0431/880-2204
E-Mail: kirsch@musik.uni-kiel.de

Anna Lena Möller
Mobil: 0171-1097881
E-Mail: moeller.al@gmx.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Dr. Boris Pawlowski