CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 139 / 2016

Pressemeldung Nr. 139/2016 vom 03.05.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Um die Welt mit Kieler Forschenden

Ringvorlesung „Mit Forscherdrang und Abenteuerlust“


Die Ringvorlesung „Mit Forscherdrang und Abenteuerlust“ nimmt Besucherinnen und Besucher erstmalig mit auf Expeditions- und Forschungsreisen von Kieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Veranstaltet wird sie von der Abteilung für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Einmal wöchentlich werden unter anderem Geschichten über eine Weltumsegelung im Dienste der Zoologie, eine umstrittene Planktonexpedition oder fast vergessene Arktis-Expeditionen in den 1920er Jahren erzählt. „Das Wirken der Kieler Universität bezog sich nie allein auf Kiel oder Schleswig-Holstein, sondern immer auch auf die große weite Welt“, betont Organisator Professor Oliver Auge. Die Expeditionsreisen der Professorinnen und Professoren seien dafür ein anschauliches Beispiel, so der Historiker.

Bei dem Termin am Dienstag, 3. Mai, werden die Besucherinnen und Besucher ins 18. Jahrhundert mitgenommen. Dort begleiten sie den vielgereisten Professor der Naturgeschichte und Ökonomie Johann Christian Fabricius unter anderem nach London und Paris. „Die Kieler Universität war für die Forschungsreisenden meist Höhepunkt und Abschlussstation ihrer wissenschaftlichen Karriere“, erklärt Mitorganisator Martin Göllnitz von der Abteilung Regionalgeschichte. An der CAU werteten die Forschenden die Ergebnisse von Expeditionen aus, an denen sie häufig als junge Nachwuchswissenschaftler teilgenommen hatten. Professorin Silke Göttsch-Elten vom Seminar für Europäische Ethologie/Volkskunde referiert am 21. Juni über die einzige weibliche Expeditionsreisende der CAU im 20. Jahrhundert (zumindest bis in die 1980er Jahre). Katesa Schlosser reiste in den 1950/60er Jahren unter anderem nach Südafrika und erforschte „Zauberei im Zululand“. Ende Juni öffnet dann das Zoologische Museum ein „Fenster in die Entdeckungsgeschichte der Meere“ und berichtet von seinen Sammlungen.

Alle Interessierten sind herzlich zu der kostenfreien Veranstaltungsreihe eingeladen.

Das Programm zum Download (PDF):
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-139-rv-forscherdrang.pdf

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Mit Forscherdrang und Abenteuerlust“
Wann: Seit Dienstag, 26. April, jeweils dienstags um 19 Uhr, Ausnahme Donnerstag, 26. Mai
Wo: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, Wall 47/51, 24103 Kiel

Kontakt:
Prof. Dr. Oliver Auge
Historisches Seminar
Tel.: 0431/880-2300
E-Mail: oauge@email.uni-kiel.de

Martin Göllnitz
Historisches Seminar
Tel.: 0431/880-6514
E-Mail: martin.goellnitz@email.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel