CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 164 / 2016

Pressemeldung Nr. 164/2016 vom 19.05.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Erfolgreiche 17. „contacts“ an der Kieler Universität


„Contacts today – contract tomorrow”: So lautete das Motto der diesjährigen Firmenkontaktmesse „contacts“ auf dem Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Bei frühsommerlichen Temperaturen nutzten am Donnerstag, 19. Mai, wieder rund 5000 Studierende die Möglichkeit, mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. Angenehme Stimmung, interessante Gespräche: 68 Aussteller, davon 80 Prozent aus der Region, präsentierten an Ständen im Foyer des Audimax und im Informationszelt auf dem Christian-Albrechts-Platz ihr Unternehmen.

„Wir sind sehr zufrieden und haben unsere Kapazitätsgrenze erreicht“, sagte Organisatorin Wiebke Brüggensiecker vom Career Center der CAU. „Bereits vor Anmeldeschluss waren wir ausgebucht.“ Brüggensiecker sieht die „contacts“ als „tolle Gelegenheit“, Praktikumsplätze und Ideen für die Masterarbeit zu finden oder gar den zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen: „In diesem Jahr ist das Angebot noch vielfältiger geworden. Haben früher mehr Firmen aus dem IT- und Finanzsektor an der Messe teilgenommen, gibt es jetzt auch viele Aussteller aus anderen Fachbereichen.“ Einen besonderen Schwerpunkt legten die Organisatoren in diesem Jahr auf internationale Karrieremöglichkeiten und Karrieren internationaler Studierender in Deutschland.

„Die Messe funktioniert“, betonte ein sichtlich beeindruckter CAU-Präsident Professor Lutz Kipp, der die Messe am Vormittag besuchte. „Ich empfehle allen Studierenden dringend, sich hier ein Bild über die Vielfalt und die Berufschancen zu machen, die unsere regionale Wirtschaft bieten. Es lohnt sich.“ Bestätigen kann das Arthur Kristmann. Der ehemalige Student hat auf der „contacts“ im letzten Jahr seinen Traumjob als Angestellter der Firma Wobe-Team aus Kiel gefunden: „Ich habe in der Firma ein Praktikum gemacht und meine Master-Thesis geschrieben. Dann hat mich dann mein Chef gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, langfristig dort zu arbeiten.“ Für die Studierenden hat Kristmann einen einfachen Tipp: „Einfach mit Leuten reden und sich informieren. Wenn man offen für alles ist, klappt es auch mit dem Berufseinstieg.“

Das hörte Wiebke Brüggensiecker gerne. Auf dem Erfolg ausruhen, kann sich die Organisatorin jedoch nicht: „Unternehmen planen ihre Messetätigkeiten immer früher. Für uns heißt das, dass wir bereits im Juli wieder alle Firmen für das nächste Jahr einladen. Nach der Messe ist vor der Messe.“ Am 18. Mai 2017 haben Studierende und Firmen dann bei der „contacts“ an der CAU wieder die Gelegenheit, einander kennenzulernen.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Zufriedene Organisatorinnen der 17. „contacts“: Wiebke Brüggensiecker (links) und Anika Thorhauer (rechts) vom Career Center der Uni Kiel.
Foto: Tobias Oertel/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-164-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Volles Haus bei der 17. „contacts“ an der Uni Kiel: Auf 68 Aussteller kamen etwa 5000 interessierte Studierende.
Foto: Andreas König/CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-164-2.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Tobias Oertel