CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 211 / 2016

Pressemeldung Nr. 211/2016 vom 17.06.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Zeit zum Träumen und Anpacken

Studierende der Uni Kiel laden zum „Utopientag“ auf der Kieler Woche ein



Wie sieht die Zukunft aus? Welche Gesellschaftsordnung ist denkbar und wie lässt sich darin ein nachhaltiges Zusammenleben umsetzen? Fragen wie diese werden am Samstag, 25. Juni, auf dem „Utopientag“ diskutiert. Der „Utopientag“ wird von Studierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Kooperation mit dem Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) organisiert und findet auf dem MUDDI Markt an der Holstenbrücke statt. „Wir wollen zeigen, dass eine Utopie nicht zwangsläufig ein Wunschtraum bleiben muss, sondern als Inspiration gesehen werden kann, um große Ziele und Träume anzugehen und etwas zu verändern“, erklärt Studentin Franziska Kruse.

Am „Utopientag“ werden die Studierenden das Kieler-Woche-Publikum mit einem selbstgestalteten Programm unterhalten. Die Besucherinnen und Besucher werden durch verschiedene spielerische Elemente angeregt, in kleinen oder großen Schritten utopische Gedanken in ihr heutiges Leben zu integrieren. So steht beispielsweise das „Querdenker-Fahrrad“ zum Ausprobieren bereit, das durch einen eingebauten Mechanismus nach links fährt, wenn man nach rechts lenkt. „Das Prinzip scheint auf den ersten Blick vielleicht leicht verständlich zu sein, gestaltet sich in der Umsetzung beim Fahrradfahren allerdings schwieriger, als man denkt“, sagt der Initiator des „Querdenker-Fahrrads“, Nils Schmale. „Dies kann auch auf eine Utopie zutreffen. Das bedeutet aber nicht, dass man es mit etwas Übung und Arbeit nicht doch schaffen kann, sie umzusetzen.“

Alle Interessierten können sich auf dieses und andere Projekte zum Mitmachen freuen und sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen, sich zu informieren und mitzugestalten.

Der MUDDI Markt ist ein gemeinnütziges Projekt und setzt sich für eine weniger am Kommerz orientierte Kieler Woche ein, um Handlungsalternativen für gesellschaftliche Probleme aufzuzeigen. Die Teilnahme am „Utopientag“ ist kostenfrei.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: „Utopientag“
Wann: Samstag, 25. Juni, von 13 bis 17 Uhr
Wo: MUDDI Markt auf der Kieler Woche, Holstenbrücke, 24103 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Den „Utopientag“ haben Studierende der CAU im Fachergänzungs-Modul „Gesellschaft im Wandel: Ideen, Projekte, Lösungen“ konzipiert, organisiert und geleitet. Teilnehmen konnten Studierende aus allen Fachrichtungen.
Foto/Copyright: Caroline Koch

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-211-1.jpg


Kontakt:
Franziska Kruse
Öffentlichkeitsarbeit „Utopientag“
E-Mail: fmc.kruse@gmail.com

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2012 bis 2016 aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12068 gefördert und verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienberatung, Orientierung in der Studieneingangsphase, Begleitung von Schul- und Berufspraktika, Qualifikation des Lehrpersonals und Qualitätsentwicklung in der Lehre entwickelt und umgesetzt.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel