CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 246 / 2016

Pressemeldung Nr. 246/2016 vom 13.07.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

96.000 Euro für den Erhalt historischer Bestände der Unibibliothek

Wissenschaftsstaatsekretär Rolf Fischer überreichte Förderbescheid



Zum fünften Mal erhielten wissenschaftliche Bibliotheken in Schleswig-Holstein eine Förderung für die Erhaltung ihrer historischen Bestände von der Landesregierung. Am vergangenen Mittwoch, 6. Juli, übergab Wissenschaftsstaatssekretär Rolf Fischer Förderbescheide in Gesamthöhe von 160.000 Euro. Die Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erhielt insgesamt 96.000 Euro. Damit können unter anderem historische Bücher aus der Skandinaviensammlung entsäuert sowie Nachlassteile und sogenannte Wiegendrucke restauriert werden. Die Kunsthalle zu Kiel wird mit 7.500 Euro für den Erhalt schriftlichen Kulturguts unterstützt. „Dank der Landesgelder kann die Kieler Universität ihren wertvollen Bestand schützen, wie es sonst nicht möglich wäre“, ordnet CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja-Pistor-Hatam die Förderung ein.

Ein besonders seltenes Stück konnte bereits vor dem Zerfall gerettet werden: Luthers Übersetzung des Neuen Testaments aus dem Jahr 1522. „Die Bibel war in einem sehr schlechten Zustand. Der Ledereinband war beschädigt und der Buchrücken war nicht intakt. Außerdem hatten viele Seiten Eselsohren und wiesen teilweise Fraßspuren von Schädlingen auf“, sagt UB-Mitarbeiterin Dr. Klára Erdei. In knapp 500 Jahren ging das Buch durch viele Hände und nicht alle behandelten es respektvoll. In den letzten Monaten wurde es daher aufwendig von UB-Mitarbeitenden restauriert. Nun erstrahlt das „Septembertestament“ sprichwörtlich in neuem Glanz. „Das Buch ist stabilisiert, aber sieht fast genauso aus wie vorher. Das ist die Philosophie der Restauratoren. Es soll nicht aussehen wie neu“, erklärt Erdei. Zum Reformationsjubiläum 2017 kann das frisch gereinigte Werk von der allgemeinen Öffentlichkeit dann in einer Ausstellung bewundert werden.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Mit den Fördergeldern können Wiegendrucke in der Unibibliothek restauriert werden, die bis zum Jahr 1500 erschienen sind.
Foto/Copyright: ZBW

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-246-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Wissenschaftsstaatssekretär Rolf Fischer und CAU-Vizepräsidentin Anja Pistor-Hatam bewunderten in der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften restaurierte Werke.
Foto/Copyright: ZBW

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-246-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Luthers Übersetzung des Neuen Testaments aus dem Jahr 1522 wurde im vergangenen Jahr von der Unibibliothek restauriert.
Foto/Copyright: Dr. Klára Erdei

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-246-3.jpg


Kontakt:
Dr. Klára Erdei
Universitätsbibliothek
Tel.: 0431/880-2723
E-Mail: erdei@ub.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel