CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 275 / 2016

Pressemeldung Nr. 275/2016 vom 16.08.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Zum Tod von Péter Esterházy: Ausstellung in der Universitätsbibliothek


Es ist eine Ausstellung zum Gedenken an einen großen ungarischen Schriftsteller: Vom 8. September bis zum 8. Oktober können sich alle Literaturinteressierten in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) über das Lebenswerk von Péter Esterházy informieren. Péter Esterházy gilt als einer der bekanntesten Schriftsteller seines Landes. Über 30 Werke hat er verfasst. 24 von ihnen sind auch in deutscher Übersetzung erschienen. Damit ist er der meistgedruckte ungarische Autor im deutschen Sprachraum. Am 14. Juli erlag Esterházy im Alter von 66 Jahren in Budapest seinem Krebsleiden. Dr. Klára Erdei, Fachreferentin für Finnougristik in der UB, hat aus diesem Anlass eine Ausstellung ins Leben gerufen, die sich mit seinem schöpferischen Nachlass beschäftigt. Esterházys Romane behandeln Familiengeschichten der österreichisch-ungarischen Zeitgeschichte. Zu seinen bekanntesten Werken gehören Harmonia Caelestis, Esti oder auch Donau abwärts. „Esterházy galt als Magier der Sprache und Meister der Ironie“, sagt Erdei. Im Jahr 2004 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

In der Ausstellung stehen Esterházys Werke im Vordergrund, doch auch weitere Schriftsteller des Landes werden vorgestellt. „Die Ungarn sind ein kleines Volk mit einer großen und bedeutsamen Literatur“, so Erdei. Werke des Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész würden genauso ausgestellt wie Bücher des Lyrikers und Dramatikers Sándor Márai. „Ungarisch ist eine der kompliziertesten Sprachen auf der Welt“, sagt Erdei. Ihr Erfolg im europäischen Ausland ließe sich deshalb nicht zuletzt durch besonders gute Übersetzungen begründen. Die Ausstellung sei daher etwas für alle Literaturliebhaber: „Ich freue mich aber auch immer über Studierende, die eigentlich nur in der Bibliothek arbeiten wollen und dann aus Interesse im Foyer der Universitätsbibliothek stehenbleiben“, sagt die Bibliothekarin mit einem Augenzwinkern.

Weitere Informationen unter:
www.ub.uni-kiel.de/ausstellungen/hommage-a-peter-esterhazy-1/index.html

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ausstellung „Harmonia Caelestis“ Hommage à Péter Esterházy
Wann: Von Donnerstag, 8. September, bis Samstag, 8. Oktober 2016 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr, Samstag von 9 bis 20 Uhr
Wo: Universitätsbibliothek Kiel, Leibnizstraße 9

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Péter Esterházy gilt als einer der bekanntesten Schriftsteller Ungarns. Über 30 Werke hat er verfasst.
Foto/Copyright: flickr, Savv: https://www.flickr.com/photos/savv-/ CC BY 2.0

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-275-1.jpg


Kontakt:
Dr. Klára Erdei
Universitätsbibliothek
Tel.: 0431/880-2723
E-Mail: erdei@ub.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Tobias Oertel