CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 338 / 2016

Pressemeldung Nr. 338/2016 vom 19.10.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Lehrkräftebildung im Fokus


Zwei Tage lang haben sich fünfzig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Kiel in der Akademie Sankelmark in Klausur begeben, um sich über den Stand der Lehrkräftebildung in den verschiedenen Fächern auszutauschen und gemeinsam neue Konzepte für die Zukunft der Lehrkräftebildung in Kiel zu entwickeln. Die Tagung bildete den ersten wichtigen Meilenstein des BMBF-geförderten Projekts „Lehramt mit Perspektive“ (LeaP@CAU). Auch der wissenschaftliche Nachwuchs kam ausführlich zu Wort: 16 Doktorandinnen und Doktoranden des CAU-eigenen Promotionsprogramms „Lehramt in Bewegung“ (CAU-LiB) stellten in Vorträgen und auf Postern den Fortschritt ihrer fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Forschungsarbeiten vor.

„Die Tagung hat beeindruckend gezeigt, wieviel Bewegung derzeit in der Lehramtsausbildung in Kiel ist, und wir haben vielversprechende Perspektiven entwickeln können. Vertreterinnen und Vertreter aus den Fachwissenschaften, den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften haben intensiv über die Entwicklung der Lehrkräftebildung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) nachgedacht. Dabei sind viele interessante Impulse entstanden. Für uns ist das ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur besseren Verzahnung der verschiedenen Elemente der Lehrkräftebildung“, sagt Professorin Ilka Parchmann, Vizepräsidentin der CAU und Projektleiterin beider Projekte.

Eingeleitet wurde die Tagung von Professor Jürgen Baumert, einem der renommiertesten Bildungsforscher Deutschlands, Direktor Emeritus am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und Honorarprofessor am Institut für Pädagogik der CAU. Die von Baumert aufgezeigten Forschungsrichtungen mit einem starken Fokus in die Fächer haben vielversprechende Perspektiven auch für die CAU aufgezeigt. Eine weitere Rednerin, Professorin Angelika Redder, Leiterin des Zentrums für Sprachwissenschaft der Universität Hamburg und ausgewiesene Expertin für die Rolle von Sprache in der Bildung, sensibilisierte in ihrem Vortrag für die Bedeutung von Sprache als zentrales Vermittlungsmedium in allen Schulfächern. In jedem Unterrichtsfach werde die Sprache zur Vermittlung des Unterrichtsstoffs gebraucht, deshalb sollten angehende Lehrkräfte aller Fächer ein Grundwissen über Sprache und Kommunikationsprozesse im Unterricht vermittelt bekommen.

Mit dem durch die Qualitätsoffensive Lehrerbildung vom BMBF geförderten Projekt „Lehramt mit Perspektive (LeaP@CAU)“ und dem damit inhaltlich und strukturell eng verbunden Promotionsprogramm „Lehramt in Bewegung (LiB)“ sind am Standort Kiel in den Jahren 2015 und 2016 zwei große Projekte auf den Weg gebracht worden, die die forschungsbasierte Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung auf breiter Ebene ermöglichen.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Prof. Dr. Jürgen Baumert bei seinem Impulsvortrag, Foto/Copyright: Susanne Neufeldt, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-338-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die Teilnehmenden der Klausurtagung in Sankelmark. Foto/Copyright: Nancy Avemarg, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-338-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Jenny Staecker (Doktorandin im CAU-LiB-Projekt Chemie) erläutert Dr. Sönke Zankel und Katrin Wehler ihr Poster. Foto/Copyright: Susanne Neufeldt, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-338-4.jpg


Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie hier:
www.leap.uni-kiel.de
www.lib.uni-kiel.de

Leap@CAU wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni