CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 350 / 2016

Pressemeldung Nr. 350/2016 vom 25.10.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Ringvorlesung: Ethische Fragen in der Medizin


„Ist das jetzt Sterbehilfe?“, „Dürfen wir Herrn K zu seiner Gesundheit zwingen?“, „Sollen wir Frau D noch operieren?“, „Kommt Herr H auf die Transplantationsliste?“: Solche und viele andere Fragen beschäftigen die moderne Medizin täglich. Medizinerinnen und Mediziner müssen in ihrem beruflichen Alltag permanent Antworten auf diese ethischen Aspekte finden. In der Ringvorlesung „Aktuelle Fragen medizinischer Ethik“ gewähren erfahrene Ärztinnen und Ärzte des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, und der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) jetzt Einblicke in ethisch relevante Fälle ihrer Fachbereiche. Im Anschluss folgt jeweils eine moderierte Diskussion mit dem Publikum.

Am Dienstag, 25. Oktober, beginnt die Vorlesungsreihe mit einer Einführung in die medizinische Ethik durch Professorin Alena Buyx. „Zur oftmals komplexen medizinischen Situation auf Station oder in der Forschung gesellen sich regelmäßig ethische Aspekte, welche die Entscheidungsfindung noch herausfordernder machen können“, so die Medizinethikerin. „Solche komplexen Fälle können sehr lehrreich sein. In der Ringvorlesung nehmen wir uns die Zeit, verschiedene Aspekte zwischen Klinikerinnen und Klinikern, Forscherinnen und Forschern, Medizinethikerin und Publikum zu beleuchten.“

Die ethischen Herausforderungen der pränatalen Diagnostik werden zum Beispiel von den Privatdozentinnen Christel Eckmann-Scholz und Almuth Caliebe am 1. November erörtert. Das Verfahren, nach dem Patientinnen oder Patienten auf die Transplantationsliste gesetzt werden, erklärt Professor Felix Braun, Geschäftsführender Oberarzt des Transplantationszentrums, am 22. November. Um ethisches Handeln in der Palliativmedizin geht es dann am 13. Dezember. Dabei spricht Professor Dieter Siebrecht, Leiter des Interdisziplinären Zentrums für Schmerz- und Palliativmedizin, auch das Thema der Sterbehilfe an.

„Die Veranstaltung gibt es bereits seit einigen Jahren und sie findet immer wieder viele interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer. Studierende anderer Fakultäten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des UKSH uns Kieler Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mit uns über wesentliche ethische Fragen moderner Medizin ins Gespräch zu kommen“, so Buyx. Die Vorträge finden jeweils dienstags von 17.00 bis 18.30 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Hegewischstraße 2, statt. Der Eintritt ist frei.

Das Programm als PDF-Download findet sich unter:
www.iem.uni-kiel.de/de/medizinethik/wise-16-ringvorlesung

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Aktuelle Fragen medizinischer Ethik“
Wann: 25. Oktober 2016 bis 24. Januar 2017, dienstags, 17.00 bis 18.30 Uhr
Wo: Hörsaal der Klinik für Ophtalmologie, Hegewischstr. 2, Haus 27, 24105 Kiel

Kontakt:
Prof. Alena Buyx
Medizinethik
Tel.: 0431/597-3123
E-Mail: medizinethik@iem.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Tobias Oertel