CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 376 / 2016

Pressemeldung Nr. 376/2016 vom 11.11.2016 | RSS | zur Druckfassung | Suche

„Zahlen, bitte!“ Night of the Profs 2016 am 18. November


Am Freitag, 18. November, lädt die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zur elften Night of the Profs. Dann interpretieren Dozierende aus allen acht Fakultäten der CAU das Motto „Zahlen, bitte!“ für ihren Fachbereich. CAU-Präsident Professor Lutz Kipp eröffnet die Kieler Kultnacht des Wissens um 18 Uhr im Audimax.

Den ersten Vortrag des Abends hält der Astrophysiker und „Prof of the Night 2015“ Professor Wolfgang J. Duschl mit dem Thema „zahlen, zahlen, zahlen, immer nur zahlen“. Neben ihm legen viele seiner Kolleginnen und Kollegen die Zahlen ihrer Forschung auf den Tisch. Kurzweilig und allgemeinverständlich wird zum Beispiel den Fragen nachgegangen, welche Zahlen uns die Quanten liefern, welche Bedeutung die kostbare Ladung eines antiken Schiffswracks hat und was Moleküle in unserem Körper leisten. Doktorandinnen und Doktoranden zeigen als „Future Profs at Night“ in zehnminütigen, unterhaltsamen Vorträgen, was der Nachwuchs zu bieten hat. Um Mitternacht erwartet die Gäste als Abschluss ein verblüffender Höhepunkt bei dem beliebten Chemie-Experimentalvortrag.

Wer vor lauter Zahlen im Kopf seine Gedanken einfach schweifen lassen möchte, dem ist es in diesem Jahr zum ersten Mal möglich, mit der Universitätskirche einen Ort der Ruhe aufzusuchen. Ab 21 Uhr können Interessierte hier Texten und Orgelklängen lauschen.

Angesichts des Gästerekords im Vorjahr wird zur diesjährigen „Night of the Profs“ ein neues Sicherheitskonzept umgesetzt. So gibt es mit der Alten Mensa einen zusätzlichen Veranstaltungsort in der Olshausenstraße 40, um die Besuchsströme zu entzerren. Erstmalig wird auch an einem Informationsstand auf dem Christian-Albrechts-Platz Auskunft rund um die Veranstaltung gegeben. Außerdem erleichtert ein neues Wegeleitsystem den Zugang zu einzelnen Veranstaltungen. Das Organisationsteam bittet um Verständnis dafür, dass es bei einzelnen Vorlesungen zu Zugangsbeschränkungen kommen kann.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, sich von großen Nummern und wichtigen Erkenntnissen begeistern zu lassen. Das diesjährige Motto „Zahlen, bitte!“ gilt übrigens nicht für den Eintritt – dieser ist erneut frei. Getränke und Snacks werden vor Ort zum Kauf angeboten.

Das Programm ist ab sofort online auf: www.uni-kiel.de/night

Die Night of the Profs ist eine Veranstaltung des Präsidiums, des AStA und der Fachschaftsvertreterkonferenz der CAU. Die Veranstaltung wird unterstützt von delta radio.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Night of the Profs 2016 – Die lange Vorlesungsnacht an der CAU
Wann: Freitag, 18. November, 18:00 bis 01:00 Uhr
Wo: Universität Kiel, Christian-Albrechts-Platz 2 und 3, Olshausenstraße 40, Westring 385/387a, 24118 Kiel

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Astrophysiker Professor Wolfgang J. Duschl begeisterte die Gäste so sehr, dass er zum „Prof of the Night 2015“ gewählt wurde. In diesem Jahr hält er deshalb den Eröffnungsvortrag.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-376-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Auf dem Christian-Albrechts-Platz werden neben einem neuen Infostand auch Getränke und Snacks angeboten.
Foto: Jürgen Haacks, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-376-3.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Am Freitag, 18. November lädt die Kieler Universität zur elften Night of the Profs am Christian-Albrechts-Platz sowie in die Alten Mensa in der Olshausenstraße 40 (links im Bild).
Foto: Sebastian Maas, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-376-5.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: Niklas Reinert