CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 397 / 2016

Pressemeldung Nr. 397/2016 vom 25.11.2016 | english version | RSS | zur Druckfassung | Suche

Bombenentschärfungen am Bremerskamp

am Sonntag, 27. November. Evakuierung ab 10 Uhr


Campus-Bereiche im Evakuierungsgebiet:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-397-evakuierungsbereich-cau-campus.pdf

Karte mit dem Evakuierungsgebiet gesamt:
www.uni-kiel.de/download/pm/2016/2016-397-evakuierungsbereich-gesamt.pdf


Wichtige Bekannmachung der Polizeidirektion Kiel und der Landeshauptstadt Kiel
Polizeimeldung: www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3494004
Städtische Meldung: www.kiel.de/leben/sicherheit/bombenraeumung


Am Sonntag, 27. November, wird ab 11 Uhr am Bremerskamp ein Bombenblindgänger entschärft. Es handelt sich um eine amerikanische 250 Kilo schwere Fliegerbombe von 1942, die mit Kopf- und Heckzünder ausgestattet ist. Falls sich ein Verdachtsfall bestätigt, wird eine zweite Bombe ebenfalls entschärft.

Im Umkreis von etwa 500 Metern um die Fundstellen muss das Gebiet deshalb geräumt werden. Von der Evakuierung sind rund 850 Haushalte mit etwa 1.400 Personen, sowie Bereiche des Universitätscampus betroffen.

Wegen der Entschärfung wird unter anderem die B76 Richtung Eckernförde gesperrt. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sollten sich auf eine mehrstündige Sperrung einstellen.

Bitte beachten Sie:


Bis spätestens 11 Uhr müssen Wohnungen, Wohnheime, Arbeitsplätze und Geschäftsräume im betroffenen Bereich verlassen werden. Bitte richten Sie sich auf eine mehrstündige Abwesenheit ein und nehmen Sie entsprechend Verpflegung, Arzneimittel, Babynahrung und andere notwendige Dinge mit.

Als Ersatzunterkunft steht die Mensa I, Westring 385, 24118 Kiel ab 10 Uhr bereit. Sollten Sie nicht in der Lage, sein Ihre Wohnung selbstständig zu verlassen, können Sie sich ab 7.30 Uhr bis Evakuierungsende an das Bu?rgertelefon der Berufsfeuerwehr Kiel, Telefon 0431 / 5905-221 wenden.

Firmenleitungen werden gebeten, Zulieferern rechtzeitig Bescheid zu geben, so dass Lieferungen entweder vor oder nach den Sperrungen eintreffen.

Das Bürger- und Ordnungsamt der Landeshauptstadt Kiel verteilt an alle betroffenen Haushalte einen Handzettel mit wichtigen Informationen: www.kiel.de/leben/sicherheit/bombenraeumung/handzettel_bombenentschaerfung.pdf

Der Schutzbereich wird von der Polizei sowie dem Bürger- und Ordnungsamt gesichert. Bitte stellen Sie sich auf die erforderliche Evakuierung ein, und bedenken Sie, dass die Kosten einer eventuell notwendigen zwangsweisen Räumung durch die Polizei später von Ihnen zu erstatten wären.

Die betroffenen Bereiche des Campus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sind ebenfalls gesperrt. Darunter der Botanische Garten und die Zentrale Universitätsbibliothek. Das Sportforum der CAU bleibt geöffnet, es ist im Zeitraum der Sperrung ausschließlich über den Westring erreichbar. Die Außenanlagen des Sportforums sind gesperrt.

Tipps & Hinweise:


Bitte sprechen Sie mit Ihren Nachbarn, ob diese über die Evakuierung Bescheid wissen. Nicht alle haben die Medien verfolgt oder verstehen Deutsch. Helfen Sie ihnen durch ein einfaches Gespräch. Achten Sie bitte auch unbedingt auf Radiodurchsagen.

Evakuierungsbereich & Verkehrseinschränkungen


Ab 10 Uhr wird die Polizei Straßen sperren. Folgende Straßen sind von der Evakuierung betroffen:

Am Botanischen Garten
(Hausnummern 1 - 12 und die ungeraden Hausnummern 14- 22)

Baumgartenstraße
(Hausnummern 1- 3)

Bremerskamp
(Hausnummer 55, 97, 127, 133 und 134 sowie die ungeraden Hausnummern 67- 75, 91 - 93a und 101 - 117)

Johann-Fleck-Straße
(gerade Hausnummern 16- 34)

Klausbrooker Weg
(Hausnummern 171 und 173)

Leibnizstraße
(Hausnummern 1, 3, 4, 6, 8 - 17 und 19)

Mangoldtstraße
(Hausnummern 1, 3- 12 sowie die geraden Hausnummern 14- 34 und die ungeraden 35- 39)

Meyerhofstraße
(ungerade Hausnummern 1- 13)

Olshausenstraße
(ungerade Hausnummern 73- 91 sowie 97, 99 und 100)



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz