CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 82 / 2017

Pressemeldung Nr. 82/2017 vom 24.03.2017 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Kieler Wissenschaftspreis 2017 geht an Ruth Schmitz-Streit

Landeshauptstadt ehrt CAU-Mikrobiologin für herausragende Leistungen


Vergangene Woche befanden die Ratsmitglieder der Landeshauptstadt über die Vergabe des Wissenschaftspreises 2017 der Stadt Kiel. Sie entschieden sich einstimmig für Ruth Schmitz-Streit, Professorin für molekulare Mikrobiologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Mit dem Wissenschaftspreis ehrt die Landeshauptstadt hervorragende wissenschaftliche Leistungen; der Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung erfolgt am 25. Juni in einer Feierstunde im Rathaus. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar informierte die Preisträgerin bereits jetzt über die Entscheidung der Ratsversammlung und gratulierte ihr im Namen der Landeshauptstadt Kiel.

Ruth Schmitz-Streit forscht und lehrt seit 2004 am Institut für Allgemeine
Mikrobiologie der CAU, dem sie als Direktorin vorsteht. Ihre Forschungsarbeiten spannen einen Bogen von der Regulation des Stickstoffmetabolismus bei Bakterien und Archaeen über den Stickstoffkreislauf und die Identifizierung von neuen Wirkstoffen des Ozeans bis hin zu Untersuchungen von Wirt-Mikroorganismus-Interaktionen. Sie ist in zahlreichen Gremien und Forschungsverbünden an der Universität Kiel aktiv. Weiterhin steht sie dem Schwerpunktprogramm (SPP) 2002 „Kleine Proteine in Prokaryoten, eine unbekannt Welt“ als Sprecherin vor. Das SPP 2002 wird seit 2017 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert. Seit wenigen Tagen bekleidet sie zudem als erste Frau die Position der Präsidentin der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Sie ist eine der größten und bedeutendsten deutschsprachigen Fachgesellschaften im Bereich der Lebenswissenschaften.

Ruth Schmitz-Streit tritt als Trägerin des Kieler Wissenschaftspreises die Nachfolge von Professor Rainer Herges an. Der Direktor des Otto Diels-Instituts für Organische Chemie an der CAU wurde 2015 ausgezeichnet. Die Landeshauptstadt verleiht ihren Wissenschaftspreis gemeinsam mit dem neu geschaffenen Innovationspreis im jährlichen Wechsel mit dem Kulturpreis. Die Kandidatinnen und Kandidaten für diese Ehrungen werden jeweils vom Kultur- und Wissenschaftssenat vorgeschlagen.

Zur Person:
Ruth Schmitz-Streit (Jahrgang 1965) studierte Biologie an der Universität Marburg und promovierte 1992 über Molybdän- und Wolframat-haltige Enzyme in methanogenen Archaeen bei Rolf Thauer. Es folgte eine zweijährige Postdoc-Zeit, in der sie an der University of California, Berkeley, im Labor von Sydney Kustu über die Regulation der Stickstofffixierung in Klebsiella pneumoniae arbeitete. 1996 kehrte sie nach Deutschland zurück an das Institut für Mikrobiologie und Genetik der Universität Göttingen und habilitierte sich 2001 bei Gerhard Gottschalk für das Fach Mikrobiologie. Von 2001 bis 2004 arbeitete Ruth Schmitz-Streit als unabhängige Gruppenleiterin und Heisenbergstipendiatin an der Universität Göttingen. Seit Oktober 2004 ist sie C4-Professorin für molekulare Mikrobiologie an der Universität Kiel.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Professorin Ruth Schmitz-Streit, Trägerin des Wissenschaftspreises 2017 der Stadt Kiel, im Labor.
Foto: Stefan Kolbe

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-082-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Die Arbeitsgruppe Schmitz-Streit, Molekularbiologie der Mikroorganismen, am Institut für Allgemeine Mikrobiologie.
Foto: AG Schmitz-Streit

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-082-2.jpg


Kontakt:
Prof. Ruth Schmitz-Streit
Molekularbiologie der Mikroorganismen,
Institut für Allgemeine Mikrobiologie, CAU
Telefon: 0431 880-4334
E-Mail: rschmitz@ifam.uni-kiel.de

Weitere Informationen:
Molekularbiologie der Mikroorganismen (AG Schmitz-Streit),
Institut für Allgemeine Mikrobiologie, CAU
www.mikrobio.uni-kiel.de/de/ag-schmitz-streit



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Christian Urban