Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 164/2017 vom 23.05.2017

Von Schilksee bis Maasholm: dritter CAU Alumni Baltic Cup


Foto/Copyright: Segelzentrum CAU

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-164-1.jpg


Beim dritten Alumni Baltic Cup gingen in diesem Jahr 13 Yachten mit einer Rekordanmeldezahl von 59 Personen in der Strander Bucht an den Start. Für das zweitägige Event am vergangenen Wochenende (20. und 21. Mai) hatte das Organisationsteam des Segelzentrums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Maasholm als Ziel der Langstreckenregatta ausgewählt. Erstmals konnten die Rennen auch im Internet über Livetracker am Bildschirm verfolgt werden.

„Bei optimalen Bedingungen starteten die bunt gemischten Crews aus Universitätsangehörigen, Alumni und Gästen Richtung Schlei. Der zunehmende Wind brachte alle Boote schnell auf Höchstgeschwindigkeit und sorgte für ein schnelles Erreichen des ersten Etappenziels“, erklärte Maik Vahldieck, Leiter des Segelzentrums der CAU Kiel. Bei der anschließenden Stegparty blieb somit viel Zeit für den Austausch untereinander. „Es konnten viele neue Kontakte und Freundschaften geschlossen werden“, sagte Vahldieck. Bei mildem Wetter saßen die Teilnehmenden bis in die Abendstunden auf den Schiffen im Maasholmer Fischereihafen beisammen.

Auch am Sonntag hatten die Seglerinnen und Segler Glück. Vahldieck: „Bei der Rückfahrt blieb eine angesagte Flaute aus, sodass die Yachten wieder unter idealen Bedingungen schnell ihr Ziel in Schilksee erreichen konnten.“ Erneut konnte ein Newcomer den Gesamtsieg für sich beanspruchen. Der Pokal für den ersten Platz ging an die Crew der Felix Felicis. Der Wanderpokal für das First Ship ging erstmals in der Cupgeschichte nicht an die CAU sondern an die Crew der Carpe Vivem. „Ihr dürft ihn genau ein Jahr lang mit nach Hause nehmen, dann holen wir ihn uns wieder“, kündigte Vahldieck an und lud zu einer Revanche 2018 ein.

Der CAU Alumni Baltic Cup ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, dem Alumni Verein und dem Segelzentrum der Universität.

Platzierungen (PDF):
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-cup-platzierungen.pdf

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Dicht an dicht lagen die Schiffe des CAU Alumni Baltic Cups im Maasholmer Fischereihafen.
Foto/Copyright: Segelzentrum CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-164-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Bei der Stegparty in Maasholm blieb viel Zeit für den Austausch untereinander.
Foto/Copyright: Segelzentrum CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-164-3.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Der Pokal für den ersten Platz ging an die Crew der Felix Felicis.
Foto/Copyright: Segelzentrum CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-164-4.jpg


Weitere Fotos gibt es in der flickr-Fotostrecke:
https://www.flickr.com/photos/kieluni/albums/72157681193588683

Kontakt:
Maik Vahldieck
Leiter Segelzentrum der CAU Kiel
Telefon: 0431-375780
E-Mail: info@segeln.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Raissa Nickel