Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 167/2017 vom 29.05.2017

Bewegte Welt // Bewegte Bilder

Tagung und Kurzfilmabend zu Videos im Unterricht


Dank Smartphones, Onlineplattformen und sozialen Netzwerken können Jugendliche überall und zu jeder Zeit Videos anschauen – und auch selbst erstellen und verbreiten. Für die Medien- und Kunstpädagogik liegen darin zahlreiche Möglichkeiten und Herausforderungen, Inhalte spannend zu vermitteln. Wie Filme im Unterricht und darüber hinaus eingesetzt und erstellt werden können, diskutieren Fachleute aus Wissenschaft, Film, Schule sowie Studierende bei der Tagung „Bewegte Welt // Bewegte Bilder“. Die zweitägige Veranstaltung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) will Theorie und Praxis verbinden und beginnt am Donnerstag, 8. Juni. Am Abend werden Kurzfilme von Schülerinnen und Schüler im Kino der Kieler Pumpe präsentiert. Zum Filmabend wie zur gesamten Tagung sind Interessierte herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Veranstalter der Tagung sind das Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik und das Kunsthistorische Institut der CAU.

Lehrfilme, Erklärvideos auf YouTube, Dokumentationen, Animationen, Musikclips oder Kinofilme – der Begriff der „bewegten Bilder“ ist breit. Diese Fülle deutlich zu machen, ist ein Anliegen der gleichnamigen Filmtagung, die in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet. „Ein großer Teil von dem, was Kinder und Jugendliche von der Welt sehen und kennen, wird ihnen medial über Bewegtbilder vermittelt. Oft ganz selbstverständlich nutzen sie Onlineplattformen und die Videofunktion ihrer Smartphones. Darin steckt einer der größten Bildungsaufträge unserer Zeit“, sagt Tagungsorganisatorin Friederike Rückert vom Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik und dem Kunsthistorischen Institut der CAU. Gleichzeitig lassen sich über das Medium Film komplexe Themen oft besonders gut veranschaulichen, weiß die Studienrätin für die Fächer Kunst und Französisch. Nach einem Zusatzstudium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg ist sie selbst als Filmemacherin tätig. Sie kennt also sowohl die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern als auch Techniken und Möglichkeiten des Films.

„Mir ist es wichtig, mit der Tagung Wissenschaft, Schule und Filmschaffende zusammenzubringen“, sagt Rückert. Referentinnen und Referenten aus Deutschland, Dänemark und Norwegen stellen Best-practice-Beispiele und Lehrinnovationen sowie theoretische Konzepte und praktische Umsetzungen vor, unter anderem beim Kurzfilmabend mit Werken von Schülerinnen und Schülern. „Ich freue mich besonders, dass wir mit Markus Kuhn den neuen Professor für Medienwissenschaften gewonnen haben, der erst Anfang Mai aus Dänemark an die Uni Kiel gekommen ist. In seinem Vortrag spricht er über Transmedialität des Films, also Techniken, um verschiedene Medienformen zu verbinden.“

Das vollständige Programm finden Sie unter:
bit.ly/bewegtewelt

Das Wichtigste in Kürze
Was: Tagung „Bewegte Welt // Bewegte Bilder“
Wann: Donnerstag, 8. Juni, 9.00 Uhr bis Freitag, 9. Juni, 17.00 Uhr
Wo: Audimax der CAU Kiel, Hörsaal A, Christian-Albrechts-Platz 2

Was: Kurzfilmabend, kuratiert von Studierenden des Lehramts Kunst der Uni Kiel
Wann: Donnerstag, 8. Juni, 18.15 Uhr
Wo: Kino in der Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Tagung und dem Filmabend eingeladen. Bitte melden Sie sich an unter rueckert@kunstgeschichte.uni-kiel.de.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Im Audimax der Uni Kiel findet am 8. und 9. Juni die Tagung „Bewegte Welt / Bewegte Bilder“ statt. Organisiert hat sie Friederike Rückert, Kunstdidaktikerin am Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik und dem Kunsthistorischen Institut.
Foto/Copyright: Siekmann, CAU

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-167-1.jpg


Weitere Informationen unter:
www.kompetenzzentrum-kunstpaedagogik.uni-kiel.de

Kontakt:
Friederike Rückert
Kunsthistorisches Institut, Bereich Kunstdidaktik
Telefon: +49 431 880-1245
E-Mail rueckert@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Über das Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik:
Das vor einem Jahr am Kunsthistorischen Institut der CAU gegründete Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik versteht sich als Plattform, um verschiedene Ansätze und Themen der Kunstpädagogik zu diskutieren. Es finden regelmäßig Tagungen, Workshops und einzelne Vorträge statt. Kunstpädagogik schließt hier ausdrücklich die Museumspädagogik, die Kunstdidaktik und sonstige Formen der Kunstvermittlung mit den unterschiedlichen Adressatengruppen ein. Zum Kompetenzzentrum gehört unter anderem ein Labor, in dem in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Unterrichtsformate entwickelt und mit Schülergruppen und Studierenden erprobt werden.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Julia Siekmann