Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 228/2017 vom 11.07.2017

Sankt Petersburg trifft Kiel


Andreas Ritter (1.v.l.) und Professorin Astrid Holzheid (4.v.l.) begrüßten Professorin Elena V. Badanina (2.v.l.) mit ihren Studierenden der Staatlichen Universität Sankt Petersburg. Foto: Jan Winters, CAU.

Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-228-1.jpg


Vergangene Woche besuchte eine Gruppe Studierender der Staatlichen Universität Sankt Petersburg (SPbU) mit ihrer Professorin Elena V. Badanina die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Professorin Astrid Holzheid (Experimentelle und Theoretische Petrologie) und Andreas Ritter, stellvertretender Leiter des International Center (IC) der CAU, begrüßten die russischen Masterstudierenden der Geowissenschaften (Geochemie, Petrologie und Lagerstättenkunde) auf der Dachterrasse der Universität und gaben einen Einblick in das Leben, Lernen und Forschen an der CAU. Die Gäste aus Russland interessierten sich im Gespräch vor allem für die Graduiertenprogramme der CAU sowie Stipendienmöglichkeiten in Deutschland. Auch die sprachlichen Studieneingangsbedingungen sowie Möglichkeiten der gegenseitigen Entsendung von Doktorandinnen und Doktoranden wurden intensiv besprochen.

Bereits im Juni dieses Jahres reiste eine Kieler Gruppe nach Sankt Petersburg und Karelien, um dort unter anderem an einem Geländepraktikum teilzunehmen. Die gemeinsamen Aktivitäten haben das Ziel, die Mobilität von Studierenden der Geowissenschaften an der CAU und der SPbU zu unterstützen und auszubauen. Beide Aufenthalte wurden aus Mitteln des Internationalisierungs-Fonds der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel unterstützt. Der Fonds soll die weitere Internationalisierung des Forschungs- und Lehrstandortes voranbringen und konzeptionelle Impulse in die Universität senden. Übergeordnetes Ziel ist es, die internationale Sichtbarkeit und Reputation, die Rahmenbedingungen für internationale Partnerschaften und Mobilität, die Internationalisierung des Studienangebots sowie die internationale Nachwuchsförderung der CAU nachprüfbar nachhaltig und strukturell zu verbessern.

Kontakt:
Prof. Dr. Astrid Holzheid
AG Experimentelle und Theoretische Petrologie
Institut für Geowissenschaften
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Tel.: +49 431 880-1451
Fax.: +49 431 880-4457
E-Mail: holzheid@min.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Jan Winters